Hagenbeck Förderverein - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Tickets u. Jahreskarten gibt es hier

Tickets und Jahres-
karten gibt es hier

Projekte

Carl Hagenbeck verwirklichte die Vision: Tiere in einem zoologischer Garten ohne störende Zäune und Stäbe.
Ein Vorbild für viele andere Zoos dieser Erde. Beispielhaft sorgt Hagenbeck auch für seine Tiere. Artgerecht
leben die rund 210 Arten in naturnahen Landschaftsräumen. Die Gehege entsprechen dem neusten Stand der
Tiergartenbiologie. Doch die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern decken gerade einmal die jährlichen Betriebskosten
von rund 8 Millionen Euro. Für Modernisierungen und Neubauten fehlt Hagenbeck das Geld. Der Förderverein
sammelt für Projekte, die sonst nicht finanzierbar wären und bringt sich mit viel ehrenamtlicher Arbeit
in den Tierpark-Alltag ein. In den neun Jahren seit seiner Gründung hat der Verein schon eine Menge bewegt.

Mit der finanziellen Unterstützung des Fördervereins war es möglich, im Sommer 2011 die Erweiterung und den Neubau der Australien-Anlage und des Känguruhauses zu realisieren. weiter

„Schau mir in die Augen, Großer!“ Das können Sie sagen, wenn Sie im Sommer unsere Giraffen füttern.

weiter 

Das „längste Projekt“ des Fördervereins: Hagenbeck bekommt 2006 einen neuen Tierparkzaun
weiter

Hagenbeck kann mit Hilfe des Vereins 2005 das Pavianhaus neu gestalten
weiter

Dank des Vereins 2003 entstanden: Der Tierpark baut einen Teil des Elefantenhauses zum Geburtenstall um
weiter

Der Förderverein finanzierte den Umbau: 2002 kann der Tierpark das Löwenhaus erneuern
weiter

Das erste Projekt des Vereins: Zum Millenium fliegen die Grünflügel Aras durch ihr neues Zuhause
weiter