Hagenbeck Tierpark - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Schnapp Dir die Jahreskarte

365 Tage tierisches Vergnügen

Ein halbes Jahrhundert für Schimpansen

© Hagenbeck
© Hagenbeck

In den frühen sechziger Jahren startete Jane Goodall Langzeitbeobachtungen an Schimpansen im afrikanischen Tansania. Sie entdeckte, dass Schimpansen in der Lage sind, sich Werkzeuge herzustellen und sie zweckgebunden einzusetzen. Goodall war eine der ersten Forscherinnen, die den von ihr beobachteten Tieren keine Nummern, sondern Namen gab.Inzwischen sind viele Wissenschaftler Goodalls Beispiel gefolgt.Um für den Erhalt der Lebensräume der Primaten und damit für den Schutz ihrer Arten zu werben, gründete sie das Jane-Goodall-Institut. Die Hauptaufgabe des Instituts besteht darin, durch öffentliche Bildung Verständnis für die Tiere zu wecken  sowie junge Leute für den Schutz der Schimpansen und ihres Lebensraums zu interessieren und auszubilden. 

Der Raum Jane Godall bietet im Erdgeschoss eine Veranstaltungsfläche von 86 m². Bodentiefe Fenster sorgen für angenehmes Tageslicht. Auch in diesem Raum ist ein 65“ Flat Screen sowie eine akustische Anlage installiert. Zusätzlich steht eine individuell steuerbare Hochleistungs-Beschallungsanlage zur Verfügung. Vollumfängliche Verdunkelungsmöglichkeiten sorgen dafür, dass jede Präsentation die Aufmerksamkeit bekommt, die sie verdient.