Hagenbeck Tierpark - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Tickets u. Jahreskarten gibt es hier

Tickets und Jahres-
karten gibt es hier
04.09.2017

Ein Sonntagskind mit Rüssel


© Lutz Schnier

© Lutz Schnier

691 Tage hat es gedauert, aber die lange Wartezeit hat sich gelohnt. Am frühen Morgen des 
 3. Septembers brachte Elefantenkuh Salvana (21) ein weibliches Kalb zur Welt. Die Kleine ist das zweite Kind von Salvana, das erste wurde 2012 tot geboren. Umso mehr freuen sich die Tierpfleger und die Tierärzte, dass diesmal alles gut gegangen ist. Der Vater des Neuzugangs ist der Münchner Bulle Gajendra, der von April 2013 bis März 2017 zu Gast im Hamburg war.

Normalerweise dauert eine Trächtigkeit bei Elefanten 630 bis 650 Tage. Doch Salvana hat es diesmal richtig spannend gemacht. Das Ergebnis dieser langen Zeit ist 90 Zentimeter groß und momentan noch ein bisschen wackelig auf den Beinen. Aber alle Herdenmitglieder haben ein Auge auf die Lütte und unterstützen auch die frischgebackene Mutter.

Nach Halbbruder Kanja (geb. 11. Januar 2016) ist das neue Elefantenkalb ein weiteres Tier, welches in bereits zweiter Generation bei Hagenbeck geboren wurde. Denn auch Salvana erblickte, genau wie Kanjas Mutter Kandy, hier im Tierpark das Licht der Welt. Mit dieser erneuten Geburt der zweiten Generation ist Hagenbeck seinem Ziel – die Bildung einer verwandten Elefantenherde aus Müttern, Tanten und Kindern – wieder einen großen Schritt näher gekommen.

Das Jungtier braucht noch viel Ruhe. Zur Festigung der Mutter-Kind-Bindung und zur Integration in die Familienherde ist es notwendig, den Tieren diese Ruhe zu gönnen. Das Elefantenhaus ist deshalb bis auf Weiteres geschlossen.
Danke für Ihr Verständnis.