Hagenbeck Tierpark - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Tickets u. Jahreskarten gibt es hier

Tickets und Jahres-
karten gibt es hier
16.11.2017

Bären beim Schlafen zusehen


© Hagenbeck

© Lutz Schnier

Das wünscht sich auch so mancher Mensch: den Winter einfach verschlafen. Für die Kamtschatkabären ist dieser Wunschtraum Wirklichkeit geworden. Im Abstand von einer Woche sind Mascha und ihr Partner Leonid in die Winterruhe gegangen.

Beide liegen in ihrer privaten, gemütlichen Höhle. Auf einem dicken Bett vom trockenen Stroh schlafen sie jetzt bis zum Frühjahr. Selbst die Tierpfleger lassen die braunen Kolosse ganz in Ruhe. Erst wenn im Frühjahr wieder Bewegung in die Bären kommt, wird die erste Nahrung nach Monaten gereicht. Damit die Besucher die Bären nicht zu sehr vermissen, gibt es erstmals zwei Schlummer-Monitore vor dem Gehege. Es ist beruhigend, den Tieren beim Schlafen zuzusehen.

Auch Eisbärin Victoria hat sich in die Winterruhe zurückgezogen. Eines Morgens verließ sie einfach die Höhle nicht mehr, drehte dem Tierpfleger den bepelzten Rücken zu und schlief weiter. Der Beginn ihrer Winterruhe fiel erstaunlicherweise auf den gleichen Tag, wie bei der Kamtschatkabärin. Eisbär Blizzard hält keinen Winterschlaf. Er ist weiterhin im Eismeer zu beobachten.