Hagenbeck Tierpark - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Tickets u. Jahreskarten gibt es hier

Tickets und Jahres-
karten gibt es hier
06.05.2018

Elefantenkalb geboren – Jetzt sind es zehn Dickhäuter


Kurz nach der Geburt im Hamburger Morgenlicht. © Hagenbeck

Bereits drei Tage nach seiner Geburt ging es nach draußen. © Götz Berlik

Nach einer Tragzeit von 640 Tagen brachte die Elefantenkuh Shila, geboren am 11. April 2007, ihr erstes Kalb zur Welt. Das Jungtier misst etwa einen Meter und wiegt knapp 100 Kilogramm. Damit zählt die Herde nun zehn Tiere. Der kleine Bulle wurde am 5. Mai um 7:07 geboren. Ein Datum und eine Zeit, die bestens zum 111. Eröffnungstag des Tierpark Hagenbeck in Stellingen passt, der am morgigen Montag, 7. Mai., von 10-16 Uhr mit einem Aktionstag für alle Besucher gefeiert wird. 

Brausepaul, wie die Tierpfleger ihren Zögling vorläufig liebevoll nennen, ist das zweite Elefantenkind, das in zweiter Generation im Tierpark geboren wurde. Den Anfang machte die Kuh Kandy, geboren am 14. Mai 2003 als erste Herdengeburt bei Elefanten in Deutschland. Sie brachte am 11. Januar 2016 den Bullen Kanja zur Welt. Auch wenn Bullen die Mutterherde mit Eintritt der Pubertät verlassen, ist Hagenbeck dem Ziel einer biologisch funktionalen Herde mit diesem Kalb wieder einen bedeutenden Schritt näher gekommen. 

Bereits drei Tage nach seiner Geburt durfte der Kleine zusammen mit seiner Familie die 3.000 Quadratmeter große Außenanlage erkunden. Bei gutem Wetter wird die Herde unter freiem Himmel den Tag verbringen, ansonsten können alle Besucher den schwergewichtigen Neuzugang in der Elefanten-Freilaufhalle beobachten.