Hagenbeck Tierpark - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Schnapp Dir die Jahreskarte

365 Tage tierisches Vergnügen
27.08.2014

In Hamburg sagt man Tschüss – Abschied von Thura und Tochter Rani


© Lutz Schnier - Thura mit Tochter Rani

© Lutz Schnier - Rani mit Tierpfleger Christian Wenzel

Fast 30 Jahre lang lebte Elefantenkuh Thura im Hamburger Tierpark Hagenbeck. Fünf Jungtiere brachte sie seitdem zur Welt. Das jüngste ist Rani, ihre fünfjährige Tochter. Nun hieß es Abschied nehmen, denn die beiden ziehen in den Leipziger Zoo. Dort erwartet Saida, Thuras Freundin aus vergangenen Hamburger Jahren, die alte Bekannte und ihr Kalb. Auf der Verbundenheit der beiden Kühe soll nun in Leipzig aufgebaut werden. 
Ziel von Hagenbecks Elefantenzucht im Zuge des EEP (Europäisches Erhaltungszuchtprogramm) ist es, eine stabile Familienherde aus verwandten oder sehr gut befreundeten Tieren aufzubauen. Nur in einer solchen Herde ist ein harmonisches Zusammenleben gewährleistet. Elefantendame Thura hat sich in all den Jahren nie so in die Familienherde einfügen können, wie es notwendig gewesen wäre, um eine stabile Herdenstruktur aufzubauen. 

Der Tierpark Hagenbeck verabschiedete sich von den beiden Schwergewichten mit einem großen Korb voller Äpfel als Reiseproviant. Ein Elefantenpfleger aus Hamburg begleitete den Umzug der beiden Elefanten und informierte die Kollegen in Hamburg, dass die Tiere den Transport gut überstanden haben. „Trotz gründlichster Planung und Vorbereitung birgt solch ein Umzug immer ein kleines Restrisiko für die Tiere. Deshalb sind wir alle sehr froh, dass die Reise und die Ankunft gut verlaufen sind“, so Tierarzt Dr. Michael Flügger. 

Im Tierpark Hagenbeck leben nun neun Asiatische Elefanten: Bulle Gajendra und die Kühe Mogli, Shandra, Yashoda, Salvana, Kandy, Shila und Lai Sinh mit dem Jungbullen Assam.