Hagenbeck Tierpark - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Tickets u. Jahreskarten gibt es hier

Tickets und Jahres-
karten gibt es hier

Tierbabys im Tierpark Hagenbeck

© Lutz Schnier

Im Tierpark Hagenbeck gibt es das ganze Jahr über niedlichen Nachwuchs in allen Revieren zu sehen. Hier erfahren Sie mehr über die kleinen Tiere.
weiter

Unsere Tiere von Alpaka bis Zwergzebu

Liebe Tierpark-Freunde,

in unserer Tierdatenbank ist die Mehrheit unserer Tiere unter ihrem vollständigen Artennamen archiviert. 
Unsere Elefanten finden Sie beispielsweise unter "A" wie "Asiatischer Elefant".

Samthortensie

Ihren Namen verdankt die Samthortensie ihren samtig weichen Blättern. Durch ihre leicht behaarte und raue Blattunterseite wird sie auch Raue Hortensie genannt. Im Juni und Juli zeigt die Hortensie ihre auffälligen ...

Saphir-Demoiselle

Die Saphir-Demoiselle ist im Indischen Ozean und Westpazifik zu Hause.

Sargasso-Drückerfisch

Der Sargasso-Drückerfisch lebt im westlichen Atlantik, an den Küsten von North Carolina bis Brasilien.

Saruskranich

Kraniche sind mit Ausnahme von Südamerika, der Antarktis und den arktischen Gebieten über alle Kontinente verbreitet.

Sattel-Spitzkopfkugelfisch

Sattel-Spitzkopfkugelfisch

Die Männchen der Sattel-Spitzkopfkugelfische bilden kleine Harmensverbände mit bis zu sieben Weibchen.

Scharlach-Rosskastanie

Die Scharlach-Rosskastanie wird auch Rotblühende Kastanie genannt und ist eine Veredlung der Rosskastanie. Der sommergrüne Baum...

Schellente

Wenn man einen fliegenden Schellenten-Erpel beobachtet hat, weiß man woher der Name „Schell“-Ente kommt. Die Männchen fliegen mit einem klingelnden Flügelgeräusch, welches dem Vogel seinen Namen gab.

Schirmtanne

Durch ihr außergewöhnliches Aussehen macht die Schirmtanne im Tierpark Hagenbeck auf sich aufmerksam. Der immergrüne Baum ist rund fünfzehn Jahre alt und imponiert durch seinen anmutigen und gleichmäßigen Wuchs ...

Schleimfisch

Der Schleimfisch wird auch Juwelen-Kammzähner genannt.

Schluckspecht

Der Schluckspecht ist im Indischen Ozean und Pazifik zu Hause und erreicht eine Länge von bis zu 19 Zentimetern.

Could not get image resource for "uploads/tx_hagtierdb/".

Schnatterente

Die Schnatterente unterscheidet sich durch ihren fehlenden metallisch grünen Flügelspiegel von den meisten anderen Schwimmenten.

Schnee-Eule

Harry-Potter-Fans aufgepasst: Harrys Film-Schnee-Eule „Hedwig“ ist gar kein Weibchen!

Schneeglöckchenbaum

Der Schneeglöckchenbaum ist ein mehrstämmiger kleiner Strauch, der zu einem mittelgroßen Baum heranwachsen kann. Ab dem Frühjahr entwickelt die sommergrüne Pflanze neue ...

Schokoladen-Doktorfisch

Der Schokoladen-Doktorfisch ist im Indischen Ozean und Pazifik zu Hause.

Schrecklicher Pfeilgiftfrosch

Der Schreckliche Pfeilgiftfrosch, welcher auch Blattsteigerfrosch genannt wird, gilt als eines der giftigsten Tiere der Welt, zumindest aber als die giftigste Froschart.

Schuppige Riesenmuschel

Die Riesenmuschel ist im Indischen Ozean und Pazifik beheimatet.

Schwarz-Erle

Der lichtliebende und sommergrüne Baum ist vorwiegend an Feuchtgebieten sowie an Bächen und Flüssen vertreten. Aufgrund des Gerbstoffgehaltes in der Rinde und den Blüten wurde die Erle häufig zum Gerben verwendet. Zusammen mit Eisenteilen ...

Schwarzer Riesenskorpion

Der Schwarze Riesenskorpion ist ein am Boden lebender Skorpion der in den tropischen Wäldern Südost-Asiens lebt.

Schwarzfleck-Schnapper

Schwarzfleck-Schnapper

Der Schwarzfleck-Schnapper kommt im Roten Meer und den Malediven vor.

Schwarzflossen-Anemonenfisch

Der Schwarzflossen-Anemonenfisch ist im Pazifik beheimatet.

Schwarzhalsschwan

Bei den Schwarzhalsschwänen sind die Männchen größer als die Weibchen.

Schwarzpunkt-Nasendoktorfisch

Der Schwarzpunkt-Nasendoktorfisch kommt im Westlichen Indischen Ozean vor und gehört zur Familie der Nasendoktorfische.

Schwarzschwanz-Präriehund

Ihrer natürlichen Heimat, der nordamerikanischen Prärie, und ihrem hundeartigen Bellen verdanken diese kleinen Nagetiere ihren Namen.

Schwarzspitzen-Riffhai

Der Schwarzspitzen-Riffhai ist im Indischen Ozean und Pazifik zu Hause.

Schützenfisch

Der Schützenfisch wird bis zu 30 Zentimeter lang und kann bis zu zwölf Jahre alt werden.

Schönmalve

Schönmalven werden auch Zimmerahorn oder China-Laterne genannt. Die aufrecht wachsenden Sträucher tragen von März bis November wunderschöne glocken- oder schalenförmige Blüten, die...

Sebright Huhn

Die Sebright Hühner wurden ab 1800 von Sir John Sebright gezüchtet und nach ihm benannt.

Sechsstreifen-Lippfisch

Der Sechsstreifen-Lippfisch ist im Indischen Ozean und Pazifik zu Hause und erreicht eine Länge von bis zu acht Zentimetern.

Sechsstreifenbarsch

Der Sechsstreifenbarsch ist im Indischen Ozean und Pazifik beheimatet.

Seegras-Feilenfisch

Der Seegras- oder Tangfeilenfisch lebt im tropischen Indopazifik von der Küste Ostafrikas bis Fidschi, nördlich bis zu den Ryükyü-Inseln und südlich bis New South Wales und Tonga.

Seepferdchen

Seepferdchen gehören zu der Familie der Seenadeln und damit zu den Fischen. Während ihr Kopf eher an ein Pferd erinnert, ähnelt das Hinterteil einem Wurm. Dieser Ähnlichkeit verdanken die Seepferdchen ihren wissenschaftlichen Namen: Hippocampus - was so viel bedeutet wie Pferderaupe.

Shetland-Pony

Ürsprünglich kommt das Shetland-Pony aus Großbritannien und wurde dort lange Zeit im Bergbau eingesetzt.

Sibirischer Tiger

Das Tiger-Gehege des Tierpark Hagenbeck ist ein gutes Beispiel für eine artgerechte Gestaltung.

Sichelente

Der Sichelenten-Erpel weist im Prachtkleid stark verlängerte Schulterfedern auf, die weit über die hintere Rückenpartie fallen.

Sicheltanne

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Sicheltanne in Europa eingeführt. Bereits 200 Jahre zuvor entdeckten Japaner die Pflanze, die heute 50 % der forstwirtschaftlichen Fläche in Japan einnimmt. Benannt wurde die Sicheltanne, die auch Japanische Zeder heißt, nach ...

Sieben-Söhne-des-Himmels-Blume

Erst knapp 30 Jahre blüht die Sieben-Söhne-des-Himmels-Blume auch in Europa. Daher ist dieser sommergrüne, buschig wachsende Zierstrauch auch ein echtes Gartenjuwel. Anders als die meisten Gehölze, blüht...

Silber-Ahorn

Seinen Namen verdankt dieser Laubbaum seiner silbrig grauen Blattunterseite. Der Silberahorn blüht im Februar und März, lange bevor das neue Laub austreibt. Ähnlich wie der Zucker-Ahorn wird auch der Silber-Ahorn in seinem Ursprungsland zur ...

Silberflossenblatt

Das Silberflossenblatt ist im Indischen Ozean und Pazifik beheimatet und erreicht eine Länge von bis zu 25 Zentimetern.

Skorpion-Krustenechse

Wie in ihrem natürlichen Habitat teilen sich die Skorpion-Krustenechsen auch bei Hagenbeck ihren Lebensraum mit Klapperschlangen.

Sonnensittich

Der Sonnensittich ist in der Regel rot, orange und gelb gefärbt, Flügel und Schwanz sind grün.

Spaltfußgans

Die langbeinigen Spaltfußgänse schwimmen selten.

Spanischer Schweins-Lippfisch

Spießente

Spießenten sind grundsätzlich Brutvögel offener Landschaften. Bewaldete Regionen werden von ihnen gemieden.

Spitzhauben-Turako

Der Spitzhauben-Turako bewohnt die Baumkronen der Wälder Afrikas südlich der Sahara.

Spitzschopftaube

Spitzschopftauben werden zwischen 31 und 36 Zentimeter groß.

Spitzschwanzamadine

Die Spitzschwanzamadine gehört zu den Prachtfinken und wird auch Spitzschwanz-Gürtelgrasfink genannt.

Stiel-Eiche

Zwei dieser stattlichen Exemplare standen bereits vor der Tierpark-Eröffnung 1907 an ihrem heutigen Standort. Hagenbecks Botaniker schätzen die Eichen auf rund 250 bis 300 Jahre. Damit haben sie das erste Viertel ihres Lebens bereits geschafft. Zusammen bilden die beiden Eichen ...

Stirnlappenbasilisk

Der Stirnlappenbasilisk kann eine Gesamtlänge von 80 Zentimetern erreichen.

Streifen-Zwergkaiser

Der bis zu zehn Zentimeter große Streifen-Zwergkaiser ist eine, in der Familie der Zwergkaiserfische, recht klein bleibende Art.

Sulu-Seenadel

Die Sulu-Seenadel kann bis zu 16 Zentimeter lang werden und fühlt sich bei einer Temperatur zwischen 22°C und 28°C am wohlsten.

Sumatra Orang-Utan

Orang-Utans sind die einzigen noch lebenden großen Menschenaffen Asiens.

Sumatrahuhn

Die Sumatrahühner laufen im Tierpark Hagenbeck frei durch den Park.

Sumpfzypresse

Sumpfzypressen sind häufig in Ufernähe und stehenden Gewässern anzutreffen. Ohne Schaden zu nehmen, können sie sogar in bis zu einem Meter tiefen Wasser leben und sich prächtig entwickeln. Ihre auffälligen Luftwurzeln...

Südamerikanische Riesenotter

Wussten Sie schon… dass die Südamerikanische Riesenotter eine der seltensten Großsäugetierarten der Welt sind?

Südamerikanischer Seebär

Der Südamerikanische Seebär lebt an den Küstengebieten des Kontinents Südamerikas, der ihm seinen Namen gegeben hat.

Südamerikanischer Stelzenläufer

Der Südamerikanische Stelzenläufer ist von unseren einheimischen Stelzenläufern gut durch seinem schwarzen Nacken zu unterscheiden.

Südliche Zwergmanguste

Die Zwergmanguste erreicht eine Kopfrumpflänge von 18 bis 26 Zentimetern und eine Schwanzlänge von 12 bis 20 Zentimetern.

Wegeplan