Hagenbeck Tierpark - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Schnapp Dir die Jahreskarte

365 Tage tierisches Vergnügen
11.09.2017

Den Meeresbewohnern Luft zum Leben lassen


© Hagenbeck

© Hagenbeck

Trinkflaschen, Netze von Kartoffeln oder Zwiebeln, harmlose bunte Trinkhalme, Gemüsebehälter, Tüten von Fertigprodukten und vieles mehr gehört zu unserem täglichen Leben. Ist es wirklich nicht mehr wegzudenken?

Das alles ist bequem, hygienisch und für Hersteller und Händler kostengünstig. Doch alle diese Dinge bestehen aus Plastik. Eine chemische Kombination auf Erdölbasis, die außerdordentlich langlebig ist - auch in unseren Meeren.

Leider landet dort täglich eine Riesenmenge an Kunststoffen und vergiftet die Atmosphäre für Meeresbewohner aller Art. Wie ernst die Situation ist, zeigt die neue Ausstellung im Tropen-Aquarium. Ein Becken in Form eines Schiffsrumpfes beherbergt tote Korallen und jede Menge Plastikmüll, aber keine Fische.

Gleich nebenan fällt der Blick auf das Große Hai-Atoll. Dies ist ein Abbild dessen, was die Weltmeere sein sollten: Lebensraum für Viele. Nicht zuletzt ist es auch Lebensraum für Menschen, denn ohne ein gesundes Ökosystem Meer können auch wir Menschen nicht überleben.

Deshalb sollten wir alle unsere täglichen Gewohnheiten überprüfen. Jede Plastiktüte, die beim Einkauf weniger verwendet wird, macht einen Unterschied. Die Ausstellung rund um die Vermüllung der Meere zeigt in wenigen Schritten wie einfach es sein kann, die persönliche Müllmenge zu reduzieren.