Hagenbeck Stiftung - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Schnapp Dir die Jahreskarte

365 Tage tierisches Vergnügen

Projekte

© Götz Berlik

Die Aufgabe unserer Stiftung ist es, sich für den Erhalt, Erneuerungen und Erweiterungen des Tierparks einzusetzen. Seit mehr als 100 Jahren ist der Tierpark Hagenbeck eine Stätte der Begegnung zwischen Mensch und Tier. Seit 2007 verfolgen wir mit dem Tropen-Aquarium das gleiche Ziel. In beiden Einrichtungen sensibilisieren die Tiere als Botschafter ihrer Arten die Menschen für die Belange der Natur. Das Ziel ist Schutz und Erhaltung gefährdeter Arten und die Vermittlung von Wissen über die Natur.

Hagenbeck gilt im Sinne der Welt-Zoo-Naturschutzstrategie als Kompetenzzentrum für Arterhaltung und Tierschutz. Der geschichtsträchtige Tierpark bildet die breite Basis für umfangreiche tiergärtnerische Aktivitäten.

© Uwe Wilkens

Tierzucht

Mit mehr als 150-jähriger Erfahrung verfügt Hagenbeck über herausragende Kompetenz im Bereich der Tierzucht. In Verbindung mit den Themen Arterhaltung und eventueller Auswilderung erhält dieses Wissen im globalen Kontext eine zunehmend größere Bedeutung.

Forschung und Lehre

Hagenbeck ist ein wichtiger Ort der Lehre und Forschung. In Kooperation mit wissenschaftlichen Einrichtungen wie den Universitäten von Hamburg und Kiel, können so wichtige Forschungsgrundlagen geschaffen werden. Egal, ob es um den Geruchssinn von Pinguinen oder um die weltweit erste Ultraschall-Untersuchung bei einem trächtigen Elefanten (Institut für Zoo- und Wildtierforschung) geht, die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Tierpark funktioniert. In den vergangenen fünf Jahren entstanden mehr als 50 Examens- und Diplomarbeiten von Studierenden der Universität Hamburg in unserem Tierpark.

Durch jährliche Fortbildungs-Lehrgänge wie die „Elephant Management School“ wird Hagenbecks Kompetenz in die Welt hinausgetragen.

Die Umweltbildung der lokalen Bevölkerung – wie im Gorilla-Projekt „Dzanga Sangha“ in der Republik Zentralafrika – ist ein weiterer Bereich. Hier schafft Hagenbeck gemeinsam mit dem WWF Verständnis für Zusammenhänge und damit die Grundlage für spätere Auswilderungs-Programme.
Auch die gemeinnützige „Borneo Orangutan Survival Foundation (BOS)“, die durch den Erwerb und die Aufforstung abgebrannter Regenwaldgebiete auf Borneo Lebensraum für die gefährdeten Orang-Utans zurückgewinnt, erfährt Unterstützung von Hagenbeck.

© Uwe Wilkens

Als historische hanseatische Attraktion und Kultureinrichtung fühlt sich Hagenbeck Hamburg und seinen Bürgern verpflichtet. Die Stiftung engagiert sich für:

Erholung und Bildung 

In der weitläufigen Parkanlage finden Naturfreunde Ruhe und Erholung. Im Tropen-Aquarium lernen Besucher die Tierwelt rund um den Äquator kennen. Über kommentierte Schaufütterungen und Tierpräsentationen vermitteln Pfleger biologische Inhalte spannend und informativ. Das pädagogische Angebot der Zooschule wendet sich bereits an die jüngsten Besucher.

Denkmalschutz 

Carl Hagenbecks historische Panoramen prägten die Zooarchitektur des 20. Jahrhunderts; und die Fortsetzung dieser Traditionen trägt auch heute Ideenreichtum in die Zoos der Welt. Der gesamte Tierpark ist seit dem 10. Februar 1997 in die Denkmal-Liste der Stadt Hamburg eingetragen.

Um dieses einmalige Hamburger Kultur- und Freizeit-Angebot weiterhin zu erhalten und den weltweiten Natur- und Artenschutz zu unterstützen, benötigen wir Ihre Hilfe!

So setzen sich unsere täglichen Kosten zusammen
weiter

Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit! IBAN: DE36 2005 0550 1280 2210 01

Hier finden Sie Informationen über unser aktuelles Projekt
weiter