Hagenbeck Stiftung - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Tickets u. Jahreskarten gibt es hier

Tickets und Jahres-
karten gibt es hier

Zucht von seltenen Riesenottern

© Uwe Wilkens

Lange hatte man im Tierpark Hagenbeck auf diesen Moment gewartet – auf die Ankunft zweier Riesenotter im Dezember 2005. Der Zoo von Cali in Kolumbien war die bisherige Heimat der Geschwister „Maku“ und „Yukuna“. Damit den Wassermardern die Klima-Umstellung auf den nasskalten Hamburger Winter erspart blieb, bezogen sie zunächst das feucht-warme Otter-Haus. Es wurde vorher mit Mittel der Stiftung Tierpark Hagenbeck und des Fördervereins frisch renoviert und für die Neulinge eingerichtet. Mit den wärmeren Temperaturen im Frühjahr hieß es für die beiden, nun auch das ebenfalls neu gestaltete Außengehege kennenzulernen. Sechs hohe Glasscheiben garantieren allerbeste Sicht auf die verspielten Tiere und sorgen dafür, dass sie nicht ausbüxen können.

Im Oktober 2006 stand eine weitere Veränderung an: Im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) wechselte das Weibchen „Yukuna“ nach Dortmund. Von dort kam ein junges Weibchen namens „Beni“ als neue Partnerin für „Maku“ nach Hamburg. „Beni“ stammt aus Brasilien. Mit diesem Pärchen konnte Hagenbeck eine neue Blutlinie dieser bedrohten Tierart aufbauen: Im April 2007 kamen erstmals drei gesunde Welpen zur Welt. Ein sensationeller Zuchterfolg, dem seither einige gefolgt sind!

Hier erfahren Sie mehr über die Riesenotter.
weiter