Hagenbeck Tierpark - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Tickets u. Jahreskarten gibt es hier

Tickets und Jahres-
karten gibt es hier

Der jüngste Nachwuchs

© Götz Berlik

Im Tierpark Hagenbeck gibt es das ganze Jahr über niedlichen Nachwuchs in allen Revieren zu sehen. Hier erfahren Sie mehr über die kleinen Tiere.
weiter

© Hagenbeck - Frühlingsansicht

Taschentuchbaum

Wissenschaftlicher Name:
Davidia involucrata "Vilmoriniana"
Herkunft:
Asien
Familie:
Hartriegelgewächse
 

Durch sein auffälliges Erscheinungsbild während der Blütezeit von April bis Juni ist der Taschentuchbaum ein wahrer Hingucker. Weiße, bis zu 18 Zentimeter lange Hüllblätter zieren dann seine Äste für zirka drei Wochen. Da das besondere Blattwerk aber auch weißen Tauben ähnelt, die sich im Baum niedergelassen haben, wird das Gehölz auch Taubenbaum genannt. Ende des 19. Jahrhunderts gelangten die nussförmigen Kerne des Taschentuchbaumes nach Europa und sorgen seitdem für eine Verbreitung des beliebten Zierbaumes, in heimischen Gärten wie auch in Parkanlagen. In hiesigen Gefilden kann der Laubbaum eine maximale Wuchshöhe von rund 12 Metern erreichen. Nach der Blüte bilden sich an dem sommergrünen Baum walnussgroße Steinfrüchte, die an langen Stielen herab hängen. Das dekorative Laub des Taschentuchbaumes ähnelt dem der Linde. 

Standpunkt: gegenüber vom Pelikan-Teich, Ecke Imbiss