Schnellinfos

Elsa – Das Albino-Seebärenbaby hat einen Namen

Zusammen mit dem NDR 90,3 und dem Hamburg Journal hat Hagenbeck einen Namen für das Albino-Seebärenbaby gesucht. Mehr als 3.200 Namensideen sind beim NDR eingegangen. Nach langen Überlegungen haben sich die Tierpfleger im Eismeer für Elsa entschieden. Die Taufe der kleinen Südamerikanischen Seebärin wird Coronabedingt vor den Öffnungszeiten Anfang September im Tierpark stattfinden, zu der auch die Gewinnerin des Namenswettbewerbes eingeladen wird.

Bei der Entscheidung, welchen Namen das Jungtier zukünftig tragen soll, war wichtig, dass der Name zum Herkunftsland des Tieres passt. Das Verbreitungsgebiet der Tiere umfasst die felsigen Küsten Südamerikas, die Landessprache hier ist Spanisch. Elsa gehört zu den beliebtesten spanischen Vornamen. Es wird aus dem hebräischen von "elischeba" abgeleitet, was „Gott geweiht" bedeutet. Auch in Deutschland erfreut sich der Vorname großer Beliebtheit, was wahrscheinlich auf den Film „Die Eiskönig" zurückzuführen ist, deren Hauptdarstellerin Elsa heißt. Auch deswegen passt der Name Elsa gut zu unserem Albino-Seebären-Baby, da die Kleine auch zukünftig im Eismeer des Tierparks leben wird.

Seebären sind schnelle und effektive Raubtiere, die die Tiefe ihrer Tauchgänge ihrer Beute anpassen können. Meistens schwimmen sie in einer V-förmigen Bewegung durch Fisch- oder Krillschwärme hindurch, wenden und schwimmen auf dem Weg zur Oberfläche noch einmal durch den Schwarm. Sie fressen Fische, Krill, Muscheln – und machen manchmal sogar vor Pinguinen nicht Halt.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Tierpark und Tropen-Aquarium Hagenbeck geschlossen

Aufgrund der aktuellen Verordnung müssen der Tierpark sowie das Tropen-Aquarium Hagenbeck noch bis zum 14. März 2021 geschlossen bleiben.
Mehr erfahren

Bei Hagenbeck lebt das Zootier des Jahres 2021 – das Krokodil

Krokodile teilten sich ihren Lebensraum bereits mit den Dinosauriern. Seit mehr als 200 Millionen Jahren bevölkern die intelligenten Echsen, die in ihrer Entwicklung nahezu unverändert sind, unseren Planeten.
Mehr erfahren

Schnee für Hagenbecks Elefanten

Hagenbecks Elefanten lieben Schnee. Da sie aus gefahrentechnischen Gründen aber nicht im Außengehege toben dürfen, wenn dort Eis und Schnee liegen, bringen die engagierten Tierpfleger das seltene weiße Spielzeug gleich schubkarrenweise in die überdachte und beheizte Freilaufhalle der Dickhäuter.

 

Mehr erfahren

Winterwunderland im Tierpark Hagenbeck

Verschneite Gehege, schneebedeckte Tiernasen, zugefrorene Teiche und reifbedeckte Bäume und Sträucher – die Winterlandschaft im Tierpark kann aktuell leider nur gedanklich betreten werden.
Mehr erfahren

Zuchtpaar der Nordchinesischen Leoparden vereint

Als Koordinator des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) verantwortet Hagenbecks Zootierarzt Dr. Michael Flügger die Zucht dieser Tiere in den europäischen Zoos und hilft so, die seltenen Leoparden zu erhalten.
Mehr erfahren