Schnellinfos

Tierinventur im Tropen-Aquarium - Wiegen, messen, checken in exotischer Umgebung

Über 8.000 Quadratmeter misst das Tropen-Aquarium und beherbergt mehr als 350 exotische Arten. In den großen Biotopanlagen ist es sehr wichtig, regelmäßig Zählungen und Messungen vorzunehmen und die Ergebnisse zu protokollieren, um die Übersicht zu behalten.
Dr. Westhoff, Zoologischer Direktor bei Hagenbeck erklärt: „Bei uns leben verschiedene Arten zusammen in ihren Anlagen oder Aquarien, zur Kontrolle müssen die Tiere immer mal wieder aktiv herausgenommen und Größe sowie das Gewicht kontrolliert werden."

Als erstes durften heute die neuen Rauschuppenpythons auf die Waage. Insgesamt vier neue Schlangen dieser Art leben seit wenigen Wochen bei Hagenbeck. Rund ein Kilo wiegen die Tiere jeweils. Die Gewichtskontrollen bei den Schlangen finden einmal jährlich statt. Der Rauschuppenpython ist eine sehr seltene Schlangenart. Das Team des Tropen-Aquariums hofft daher auf eine erfolgreiche Zucht der schlängelnden Neuzugänge.
Auch eine der beiden Papua Weichschildkröten durfte sich heute einer Gewichtskontrolle unterziehen und brachte rund 1,2 Kilogramm auf die Waage. Die Messung des Panzers ergab eine Länge von 21,5 cm. Auch diese Messungen finden einmal im Jahr statt. Die Nachzuchten der Amerikanischen Stechrochen wurden heute ebenfalls vermessen. Mit einem Lesegerät wurde zunächst der Chip ausgelesen, sodass jeder Rochen zugeordnet werden konnte. Insgesamt befinden sich derzeit neun Jungtiere in der Lagune. Das größte der Jungtiere misst mit rund einem Jahr über 40 Zentimeter im Durchmesser. Ausgewachsene Tiere erreichen eine Größe von bis zu 150 cm. Ihre Herkunft ist die Ostküste Nordamerikas, die Karibik sowie der Norden Südamerikas.

Zu guter Letzt ist unsere Bereichsleiterin Aquaristik, Elisa Gülzow, für einen Tauchgang in das Korallenbecken gestiegen und hat dort die Großpolypige Steinkoralle (Echinophyllia sp) vermessen. Auch diese Messung findet einmal im Jahr statt. Wichtig ist jedoch insgesamt eine regelmäßige Kontrolle des ganzen Beckens: „Der Zustand der Korallen wird täglich überprüft. Zusätzlich messen wir wöchentlich die wichtigsten Wasserparameter und führen einmal pro Woche einen Tauchgang zur Pflege des Korallenriffs durch.", so Elisa Gülzow.
Das Korallenwachstum ist je nach Art unterschiedlich und wird über die Jahre dokumentiert und verglichen.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Hagenbecks beliebte Dschungel-Nächte sind zurück

Nach vier Jahren Pause kehren die beliebten Dschungel-Nächte in den Tierpark Hagenbeck zurück. Am 15.06., 22.06. und 29.06.2024 verwandelt sich der Park von 18 bis 23 Uhr in eine exotische Bühne für Musiker, Tänzer und Künstler aus der ganzen Welt inmitten von mehr als 1.400 Tieren.
Mehr erfahren

Hagenbeck begrüßt Zootier des Jahres 2024 im Tropen-Aquarium

Jährlich wird eine neue besondere und gefährdete Tierart durch die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) ausgewählt, die ein ganzes Jahr im Fokus steht und über deren weltweite Bedrohung aufmerksam gemacht wird. Der Gecko ist das Zootier 2024 - Stark bedroht trotz starker Haftung
Mehr erfahren

Frühlingserwachen im Tropen-Aquarium Hagenbeck

Seltenes Tannenzapfenechsen-Jungtier erwacht aus der ersten Überwinterung.
Es glich einer kleinen Sensation, als im August 2023 das Team des Tropen-Aquarium Hagenbeck die überraschende Geburt einer Nördlichen Tannenzapfenechse verkündete. Seit 2006 gab es in europäischen Zoos keinen Nachwuchs mehr bei Tannenzapfenechsen.
Mehr erfahren

Hagenbeck startet in die Eventsaison

Die ersten Tierkinder springen bereits durch die Anlagen und der Winter zieht sich nach und nach zurück, um dem Frühling Platz zu machen. Doch noch bevor die ersten Knospen sprießen, startet bei Hagenbeck die Eventsaison.
Mehr erfahren

Tierinventur im Tropen-Aquarium - Wiegen, messen, checken in exotischer Umgebung

Über 8.000 Quadratmeter misst das Tropen-Aquarium und beherbergt mehr als 350 exotische Arten. In den großen Biotopanlagen ist es sehr wichtig, regelmäßig Zählungen und Messungen vorzunehmen und die Ergebnisse zu protokollieren, um die Übersicht zu behalten.
Mehr erfahren