Schnellinfos

Rüssel in den Wind – Elefantenkalb erobert Freigehege

Bisher rüsselte der kleine Santosh nur in der Elefanten-Freilaufhalle herum. Doch das ändert sich ab sofort für den sieben Wochen alten Dickhäuter-Nachwuchs. Gemeinsam mit Mutter Lai-Sinh und dem Rest seiner Herde wagte Santosh einen ersten Ausflug in das Freie und eroberte spielend die 3.000 Quadratmeter große Außenanlage. Sonne, Wind, kleine Felsen, dicke Äste, Lehm und viel, viel Sand... All das gehört ab jetzt zum Abenteuerprogamm für Hagenbecks Elefantenkinder.

Für Santosh ist das so aufregend! Gemeinsam mit Halbbruder Raj buddelte der Mini-Elefant erst einmal kleine Löcher in den Boden und hatte prompt Sand im Maul. Verspielt toben die beiden jüngsten Dickhäuter über die ganze Anlage und scheinen sich über jeden einzelnen Sonnenstrahl zu freuen. Doch auch das Lernen kommt nicht zu kurz. Begleitet von der gesamten Herde lernt Santosh den Weg von der Freilaufhalle in das Außengehege und zurück kennen. So aufgeweckt wie der Lütte ist, hat er das sicher ganz schnell raus.

Da die Tierpfleger über die Dauer des Aufenthalts im Freigehege täglich neu und nach Wetterlage entscheiden, können keine festen Zeiten angegeben werden, zu denen das Elefantenkind dort besucht werden kann. Gäste im Tierpark können den Nachwuchs aber immer beobachten – entweder in der Freilaufhalle oder im Außenbereich.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Tierkinder & Blütenpracht

Frühling im Tierpark Hagenbeck - das bedeutet nicht nur blühende Bäume und Sträucher, sondern auch jede Menge Tierkinder. In vielen Gehegen entzücken Jungtiere und gerade geborene Babys die Gäste. Schaut euch das neueste Hagenbeck-Video hier an.
Mehr erfahren

Gewichtige Überraschung im Eismeer

Große Freude im Eismeer: Am Sonntag, den 5. Mai, brachte Walross Polosa einen gesunden Bullen zur Welt. Die Geburt kam ein bisschen überraschend, da Walrosse normalerweise zwischen Mitte Mai bis Mitte Juni gebären. Hier geht es zum Video vom jüngsten Walrossnachwuchs.
Mehr erfahren

Geburtstag – Der Tierpark wird 112

112 – wer kennt diese Ziffernfolge nicht? Sie ist der direkte Weg zur Feuerwehr. Aber in diesem Jahr hat die 112 für den Tierpark Hagenbeck noch eine andere Bedeutung. Am 7. Mai 1907 öffnete das berühmte Jugendstiltor zum ersten Mal.
Mehr erfahren

Doppelter Nachwuchs

Zwei kleine Wasserschweine kuscheln sich ganz dicht an Mama Charlotte und Papa Norbert. Obwohl sie gerade erst geboren sind, können sie als sogenannte Nestflüchter schon laufen, sehen, hören und riechen. 
Mehr erfahren

Sechsfacher Flaumfeder-Segen

Vor gut fünf Wochen lagen plötzlich die Eier im Gelege. Mutter Schwarzhalsschwan hat sie bebrütet, der Vater hat seine Dame derweil beschützt. Nun sind sechs hellgraue flaumige Küken geschlüpft
Mehr erfahren