Schnellinfos

Spannende Umgestaltung im Tropen-Aquarium Hagenbeck

Es ist das größte bepflanzte Süßwasseraquarium Deutschlands und beheimatete zwölf Jahre lang die Unterwasserwelt des Amazonas. Seit Februar 2019 wird es umgestaltet und bekommt einen anderen Schwerpunkt: Indonesische Unterwasserwelt. Mithilfe der Kunstform Aquascaping, eine neuartige Form der Pflanzenaquaristik, bei der gestalterische Elemente der Natur Pate stehen, soll die Biotopanlage so natürlich wie möglich gestaltet werden. Diese, auch Unterwassergärtnern genannte, moderne Art der Nachbildung von Lebensräumen findet weltweit immer mehr Beachtung.

Im Amazonasbecken lag der Fokus auf dem Fischbesatz. Jetzt geht es in erster Linie darum, die natürliche Süßwasser-Welt Südostasiens nachzubilden", sagt Dr. Guido Westhoff, der Leiter des Tropen-Aquariums Hagenbeck. „Wir haben uns für die Neugestaltung asiatische Unterwasserlandschaften zum Vorbild genommen." Mitte Juni sind die umfangreichen Vorbereitungen der Spezialisten von Aquarium Technology Limited aus Großbritannien beendet. Sie gestalteten hinter abgeklebten Scheiben den Hintergrund des Beckens mit festen Einbauten aus Beton, wie kunstvoll nachgebildeten Steinen und Wurzeln.

Jetzt wird es richtig spannend! George Farmer, professioneller Aquascaper, wird gemeinsam mit Volker Jochum vor Ort arbeiten. Zum Team des Großprojekts gehört auch Plantahunter Stefan Hummel von Dennerle. Die drei Aquarianer sind bekannte Größen der Aquaristik und werden mit dem Revierleiter Aquaristik Marian Merckens die Bepflanzung vornehmen. Sie setzen vom 17. – 19. Juni diese Kunstform live und für die Gäste des Tropen-Aquariums sichtbar um. Gäste können verfolgen, wie spezielle Pflanzen behandelt, vorbereitet, befestigt und so positioniert werden, so dass am Ende die exakte Nachbildung eines natürlichen Lebensraums entsteht.
Hier geht es zum Hagenbeck-Video der Umgestaltung.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Erster MeeresDialog war ein voller Erfolg

Der erste Termin der Veranstaltungsreihe "Hamburger MeeresDialog" am 14. November im Tropen-Aquarium war ein voller Erfolg. Alle Gäste der ausgebuchten Abendveranstaltung lauschten gespannt dem Vortrag von Prof. Dr. Ulf Riebesell vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel zum Thema „Können wir mit unseren Ozeanen die Pariser Klimaziele noch erreichen?"
Mehr erfahren

Aufgepasst - Neue Mitbewohner in der Unterwasserwelt

In der Schatzkammer des Tropen-Aquariums schwimmen seit Kurzem neue Meeresbewohner umher. Geduld und ein gutes Auge sind nötig, um die zum Teil winzigen und gut getarnten Tiere zu entdecken. Ein Informations-Terminal in der Schatzkammer, die sich links neben der Futterküche befindet, gibt Aufschluss über die einzelnen Bewohner der unterschiedlichen Becken.
Mehr erfahren

Die Wintersaison beginnt

Wenn die ersten Blätter fallen, verändert sich nicht nur das Gesicht der Natur – auch im Tierpark Hagenbeck stehen herbstliche Änderungen an. Ab dem 27. Oktober ist der Tierpark täglich von 9 bis 16.30 Uhr geöffnet. Ab dem 4. November nutzen Sie bitte den Haupteingang für Ihren Besuch des Tierparks, der Nebeneingang am Gazellenkamp bleibt bis zum Frühjahr geschlossen.
Mehr erfahren

Gruselfrühstück für die Paviane

Kariertes Hemd, Tierpflegerhose und ein gruseliger Kürbiskopf – eine Vogelscheuche der anderen Art erwartete die 45-köpfige Affenbande auf dem Pavianfelsen am heutigen Morgen. Der mit Heu und Nüssen ausgestopfte Geselle war jedoch nicht der einzige Vorbote des Halloweenfestes.
Hier geht es zum Video.

 

Mehr erfahren

Nachwuchs bei den Schlangenschönheiten

Leuchtendes Rot umrahmt von sattem Schwarz auf cremeweißfarbenen Untergrund – ihre auffällige Zeichnung macht die Arizona Bergkönigsnatter zu einer außergewöhnlich hübschen Schlange. Jetzt sind sechs Jungtiere dieser Schönheiten im Tropen-Aquarium geschlüpft.
Mehr erfahren