Schnellinfos

Erfolgreiche Nachzucht seltener Echsen

Bereits zum fünften Mal konnte das Team des Tropen-Aquariums Hagenbeck einen Zuchterfolg bei den seltenen Chinesischen Krokodilschwanzechsen (Shinisaurus crocodilurus) verzeichnen, und das innerhalb von drei Jahren.

Die ersten Neujahrsechsen kamen am 1. Januar 2020 zur Welt, wenige Tage später folgten weitere Jungtiere, zur großen Freude aller Mitarbeiter im Tropen-Aquarium. Denn die als gefährdet eingestufte Krokodilschwanzechse kommt im Freiland nur noch mit zwei Populationen in eng begrenzten Arealen in China und Vietnam vor. Aktuell wird ihr Bestand auf rund 800 Tiere geschätzt.

Dass die Zucht mit den vier erwachsenen Tieren so erfolgreich verläuft resultiert laut Florian Ploetz, Tierpfleger im Tropen-Aquarium, von der aufwendigen Umgestaltung der Biotopanlage, die 2018 durchgeführt wurde und die optimal an die Ansprüche der Tiere im Freiland angepasst ist. Die richtige Mischung aus Wasserstellen, fließendem Wasser und versteckten Ruhezonen mit einer dichten Vegetation spielt dabei eine entscheidende Rolle. Auch die Kühlung der Anlage ist für die Hochlandbewohner zur erfolgreichen Haltung notwendig, dies geschieht über den Wasserkreislauf. Wie wohl sich die Echsen in ihrem neu eingerichteten Zuhause fühlten, demonstrierten sie eindrucksvoll mit dem Nachwuchs, der sich nun bereits zum fünften Mal einstellte. „Der Zuchterfolg signalisiert uns, dass wir bei der Gestaltung der Gehege keine Fehler gemacht haben und sich die Tiere bei uns sehr wohl fühlen", freut sich Florian Ploetz. Nachzuchten aus den vorangegangenen Jahren zogen bereits in unterschiedliche Zoos innerhalb Europas um. „Die 14 Jungtiere aus diesem Jahr werden Hagenbeck ebenfalls verlassen, um die genetische Vielfalt der Echsen zu erhalten und die bestehende Population in Deutschland und Europa zu sichern", so Ploetz.

Hagenbeck

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Tierpark und Tropen-Aquarium Hagenbeck schließen ab dem 2.11.

Aufgrund der Verordnung des Hamburger Senats vom 30. Oktober 2020 müssen der Tierpark Hagenbeck sowie das Tropen-Aquarium ihre Tore ab Montag, den 2. bis zum 30. November 2020 leider wieder schließen.
Mehr erfahren

Genetisch wertvolle Leoparden aus Südkorea

Mit Bum-i und Max sind zwei genetisch besonders wertvolle Nordchinesische Leoparden aus dem fernen Südkorea nach Hamburg umgezogen. Der Tierpark Hagenbeck trägt eine große Verantwortung für diese seltene Leopardenunterart.
Mehr erfahren

Einzug von urzeitlichen Tieren

Sobald das Tropen-Aquarium wieder geöffnet ist, wartet eine neue, höchst spannende und bizarre Tierart auf die Besucher. Pfeilschwanzkrebse (Tachypleus gigas) bewohnen seit Kurzem die Tropen-Lagune in der Unterwasserwelt des Aquariums.
Mehr erfahren

Halloween-Frühstück für die Elefanten

Ein Teppich bunter Herbstblätter, in dem Äpfel und Wurzeln versteckt waren, große Halloween-Kürbisse und zahlreiche Stangen Mais – für uns Menschen ist das in erster Linie eine hübsche Herbst-Dekoration. Doch für unsere jungen Elefantenkinder Raj und Santosh sind das vor allem ein großes Abenteuer und eine spannende Abwechslung.
Mehr erfahren

Zwergotterbabys zu sehen

Die Zeit hinter den Kulissen ist vorbei. Die Zwergotterjungtiere sind mittlerweile kräftig und fit genug, um ihre weitläufige Außenanlage im Orang-Utan-Haus zu erkunden. Hier können die munteren Drei zusammen mit ihren Eltern ab sofort beim Schwimmen durch den Wassergraben beobachtet werden.
Mehr erfahren