Schnellinfos

Gruselfrühstück für die Paviane

Kariertes Hemd, Tierpflegerhose und ein gruseliger Kürbiskopf – eine Vogelscheuche der anderen Art erwartete die 45-köpfige Affenbande auf dem Pavianfelsen am heutigen Morgen. Der mit Heu und Nüssen ausgestopfte Geselle war jedoch nicht der einzige Vorbote des Halloweenfestes. Kürbisse in allen erdenklichen Farben und Größen, bunt mit den Buchstaben „Herbst" dekorierte und mit Nüssen gefüllte Papiertüten sowie einige Stücke Fleisch komplettierten das Gruselfrühstück. Nach den ersten Schrecksekunden aufgrund der ungewohnten Gehegegestaltung hatten die Paviane gleich verstanden, dass sie hier ein Frühstück und eine Beschäftigung erwartete.

Die Tiere fackelten nicht lange und griffen herzhaft zu. Da wurden Nüsse in Laubhaufen gesucht, größere Kürbisse von einzelnen Affen an einen sicheren Ort geschleppt und genüsslich verzehrt. Vor allem die erwachsenen Männchen griffen sich die großen Rinderstücke und begannen konzentriert das Fleisch von den Knochen zu nagen. Das konnten sie in aller Ruhe tun, denn aufgrund der Rangordnung in der Gruppe ließen die anderen Tiere sie in Ruhe. „Paviane sind Allesfresser", erklärte Reviertierpfleger Tobias Taraba. „Sie freuen sich über Obst und Gemüse genauso wie über Nüsse und Fleisch."

Zusätzliche Farbe brachten Auszubildende des Lindner Park-Hotel Hagenbeck ins Spiel. Sie präsentierten acht von insgesamt 17 kunstvoll gestalteten Kürbissen, die für den jährlichen internen Wettbewerb im Restaurant Augila angefertigt wurden. Im Restaurant können alle Gäste per Abstimmung einen Sieger küren. Hoteldirektor Karsten Pache hatte eine Feldfrucht speziell für die Paviane vorbereitet. Der Kürbis mit der Aufschrift Lindner landete als Geschenk bei den Tieren.

Nachdem alle Verstecke gefunden und geknackt waren, begannen die jüngeren Paviane sich mit den nicht essbaren Teilen zu beschäftigen. Was lässt sich denn mit einem Hemd oder einer Tüte so alles anstellen? „Dieses Beschäftigungsangebot war ein voller Erfolg. Die Tiere hatten mindestens genauso viel Spaß wie die Betrachter", zog Taraba zufrieden Bilanz.

Sehen Sie hier das Video zum Gruselfrühstück.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Erster MeeresDialog war ein voller Erfolg

Der erste Termin der Veranstaltungsreihe "Hamburger MeeresDialog" am 14. November im Tropen-Aquarium war ein voller Erfolg. Alle Gäste der ausgebuchten Abendveranstaltung lauschten gespannt dem Vortrag von Prof. Dr. Ulf Riebesell vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel zum Thema „Können wir mit unseren Ozeanen die Pariser Klimaziele noch erreichen?"
Mehr erfahren

Aufgepasst - Neue Mitbewohner in der Unterwasserwelt

In der Schatzkammer des Tropen-Aquariums schwimmen seit Kurzem neue Meeresbewohner umher. Geduld und ein gutes Auge sind nötig, um die zum Teil winzigen und gut getarnten Tiere zu entdecken. Ein Informations-Terminal in der Schatzkammer, die sich links neben der Futterküche befindet, gibt Aufschluss über die einzelnen Bewohner der unterschiedlichen Becken.
Mehr erfahren

Die Wintersaison beginnt

Wenn die ersten Blätter fallen, verändert sich nicht nur das Gesicht der Natur – auch im Tierpark Hagenbeck stehen herbstliche Änderungen an. Ab dem 27. Oktober ist der Tierpark täglich von 9 bis 16.30 Uhr geöffnet. Ab dem 4. November nutzen Sie bitte den Haupteingang für Ihren Besuch des Tierparks, der Nebeneingang am Gazellenkamp bleibt bis zum Frühjahr geschlossen.
Mehr erfahren

Gruselfrühstück für die Paviane

Kariertes Hemd, Tierpflegerhose und ein gruseliger Kürbiskopf – eine Vogelscheuche der anderen Art erwartete die 45-köpfige Affenbande auf dem Pavianfelsen am heutigen Morgen. Der mit Heu und Nüssen ausgestopfte Geselle war jedoch nicht der einzige Vorbote des Halloweenfestes.
Hier geht es zum Video.

 

Mehr erfahren

Nachwuchs bei den Schlangenschönheiten

Leuchtendes Rot umrahmt von sattem Schwarz auf cremeweißfarbenen Untergrund – ihre auffällige Zeichnung macht die Arizona Bergkönigsnatter zu einer außergewöhnlich hübschen Schlange. Jetzt sind sechs Jungtiere dieser Schönheiten im Tropen-Aquarium geschlüpft.
Mehr erfahren