Schnellinfos

17 Saruskranich

(lat. Grus antigone)
Wissenschaftlicher Name:
Grus antigone
Klasse:
Vögel
Herkunft:
Asien
Lebensraum:
Feuchtwiesen und Sumpfgebiete
Nahrung:
Insekten, Kleintiere und Wasserpflanzen
Größe:
1,50 - 1,80 m
Gewicht:
7 - 8 kg
Brutzeit:
31 - 34 Tage

Als Kranich Weltspitze

Saruskraniche leben in Süd- und Südostasien und sind mit fast zwei Metern Stehhöhe und bis zu drei Metern Flügelspannweite die größte Kranichart der Welt. Der federlose Kopf und Hals hebt sich durch die auffällig rote Haut vom gräulich-weißen Gefieder ab.

Saruskraniche sind monogam und leben eher in kleinen Gruppen zusammen. Abends finden sich die Kraniche oft jedoch auch zu größeren Ansammlungen zusammen. Sehr eindruckvoll sind ihre Balztänze. Ihr Paarungsruf ist über weite Strecken zu hören.

Nahrung

Wie gefährdet ist der Saruskranich??
Nach IUCN (Rote Liste bedrohter Tierarten)

  • Ungefährdet Gefährdet Ausgestorben

Was ist die Rote Liste der IUCN?

Die Rote Liste ist ein Indikator für den Zustand der Biodiversität unseres Planeten und gibt heute Auskunft über den internationalen Gefährdungsstatus von über 80.000 Tier- und Pflanzenarten. Um den anhaltenden Abwärtstrend in der Artenvielfalt stoppen zu können, sind diese Informationen von großer Wichtigkeit. Herausgegeben wird die Rote Liste in regelmäßigen Abständen von der Weltnaturschutzunion IUCN.

Für die Erstellung Roter Listen werten die Expertengruppen der IUCN auf strengen wissenschaftlichen Grundlagen basierend alle relevanten und zugänglichen Daten aus, sodass die Darstellung von einzelnen Arten in Gefährdungskategorien die komprimierteste Form der umfangreichen naturwissenschaftlichen Analyse darstellt.