Hagenbeck Tierpark - Hamburgs tierisches Original

Hamburgs tierisches Original

Schnapp Dir die Jahreskarte

365 Tage tierisches Vergnügen

Lebensfreude der Tropen - Dschungel-Nächte bei Hagenbeck

© Hagenbeck

Termine: 03. + 10. + 17. Juni 2017

Ein exotisches Fest für die Sinne  

Ein Abend voller Fantasie und Emotionen – die Verbindung von fünf Kontinenten mit den vier Elementen – die Lebensfreude der Tropen erleben: Es sind wieder Dschungel-Nächte bei Hagenbeck. Zwischen seltenen Ginkgo-Bäumen und asiatischen Bauwerken erleben Besucher indische Tänze, lateinamerikanische und afrikanische Live-Musik sowie chinesische Kampfkunst. Line Dance aus dem Wilden Westen und ein Bengalisches Feuerwerk gehören ebenfalls zu dem vielfältigen Programm.

Geheimnisvoll illuminierte Bäume und Urwaldgeräusche verzaubern den 19 Hektar großen Park und seine mehr als 1.860 tierischen Bewohner. Aus der Dunkelheit erklingen rhythmische Trommeln, vielstimmiger Gesang und die Geräusche wilder Tiere. 
Der Tierpark öffnet seine Tore am 3., 10. und 17. Juni 2017 zu den Dschungel-Nächten von 9 bis 23 Uhr. Das nächtliche Spektakel für alle Sinne beginnt um 18 Uhr.

Hier können Sie den Programmflyer herunterladen und ausdrucken.

Hier können Sie das gesamte Programm und die spezielle Wegeplanung ansehen

© Götz Berlik

Auf eine musikalische Reise von Mexiko bis nach Feuerland geht es rund um die Hauptbühne am Afrika-Panorama. Mitreißende lateinamerikanische Klänge sorgen für ein Gefühl wie im Urlaub – nur ohne lange Flugreise. Musikalisch geht es auch an anderen Orten zu. Am historischen Tor lauschen die Gäste indischer Musik, dort können sie indisches Kunsthandwerk erwerben und kunstvolle indische Tänze bewundern – mitten in Stellingen. 

Afrikanisch wird es mit Live-Musik auf der Fläche vor dem Tigergehege. Der Wilde Westen lädt mit Country Music, Goldwaschen, Bullriding, Tipi und Lagerfeuer ein, sich wie ein Cowgirl oder Cowboy zu fühlen. Wem es dann noch in den Beinen zuckt, der ist bei Line Dance zum Mitmachen goldrichtig.

© Lutz Schnier

Doch es gibt noch mehr: von spektakulärer Luftartistik im Angesicht der Tiger bis hin zu wilder Feuerkunst, Funk und Soul, fantastische Wesen überall auf den Wegen, Kinderschminken, Ponyreiten und ganz viel Exotik. 

Nicht nur den Augen und Ohren wird etwas geboten. Auch der Appetit kommt nicht zu kurz: Von unterschiedlichsten Foodtrucks gibt es kulinarische Genüsse zum satt essen oder naschen bis hin zu Cocktails. Wer immer schon wissen wollte, wie eigentlich frittierte Insekten schmecken, kann sie auf der Terasse am Birmateich probieren.  Besonderer Tipp: Während der einzigartigen Dschungel-Nächte sind die Grünflächen für ein Picknick oder einfach zum Entspannen geöffnet.

Wer zwischendurch geistige Nahrung haben möchte, ist an den Infoständen der Zooschule genau richtig. Zooschullehrer haben spannende Exponate und jede Menge Wissen im Gepäck. Speziell für die Jüngsten gibt es den schwungvollen Schubkarren-Parcours.

Hagenbecks sommernächtliche Weltreise für die ganze Familie endet um 22.45 Uhr, wenn das Bengalische Feuerwerk zu stimmungsvoller Musik bunte Lichter in den Hamburger Himmel malt.

© Lutz Schnier
© Lutz Schnier
© Jürgen Kreye
© Götz Berlik