Schnellinfos

Walrossbaby lernt Familie kennen

Für Walrossbaby Fiete ist eine aufregende Zeit angebrochen. Er ist jetzt groß genug, um die anderen Mitglieder der Gruppe persönlich kennenzulernen. Geräusche und Gerüche der Mitbewohner sind für den 160-Kilogramm-Nachwuchs schon aus dem Bereich hinter den Kulissen bekannt. Hautnahe Begegnungen dagegen sind neu für ihn.

Zunächst lernte Fiete an der Seite seine Mutter Polosa (23) das größte der drei Becken im Eismeer kennen. Allein das war anfangs eine reine Abenteuerreise für den knapp fünf Monate alten Bullen. Doch der Kleine schwimmt und taucht ausdauernd und sicher. Als nächsten Schritt lernte er Tante Dyna (23) kennen. „Sie ist sehr lieb mit ihm", so das Fazit des Pflegerteams im Eismeer. Die Mutter von Thor erinnerte sich vielleicht an die ersten Monate mit ihrem – inzwischen pubertären – Sohn. Die Einzelbegegnungen werden zunächst mit Raisa (15) fortgesetzt.
Ziel der stundenweisen Kennenlernaktion im großen Walrossbecken ist es, Fiete komplett in die Gruppe zu integrieren. Besucher können den kleinen Wonneproppen stundenweise bei den schwergewichtigen Verabredungen beobachten.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Geburtstag bei den Elefanten

Eine riesige Torte aus Brot mit einer Füllung aus frischem Ost und Erdnüssen, dicken Mohrrüben als Kerzen und eine gigantische Vierzig aus Petersilie. Das sind die Zutaten, die Elefanten Freude bereiten. Am 14. Oktober 2019 feiert Elefantendame Yashoda ihren 40. Geburtstag - hier geht es zum Video der Geburtstagssause.
Mehr erfahren

Tierpark und Tropen-Aquarium am 28. Oktober ab 13.00 Uhr geschlossen

Aufgrund einer Betriebsversammlung schließt der Tierpark und das Tropen-Aquarium am Montag, den 28. Oktober 2019 bereits um 13.00 Uhr.
Mehr erfahren

Walrossbaby lernt Familie kennen

Für das Pazifische Walrossbaby Fiete ist eine aufregende Zeit angebrochen. Er ist jetzt groß genug, um die anderen Mitglieder der Gruppe persönlich kennenzulernen. Hautnahe Begegnungen sind neu für ihn.
Mehr erfahren

Hallo Außenwelt

Mit großen dunklen Augen betrachtet ein kleines Känguru die Welt. Noch sitzt der Nachwuchs der Roten Riesenkängurus sicher in Mutter Saris Beutel und steckt nur das Köpfchen heraus. Wenn ihm etwas nicht gefällt, zieht es sich einfach zurück.
Mehr erfahren

Aus Grün wird Blau

Baumpythons sind wahre Farbkünstler. Das Farbspektrum ihrer Haut reicht von Gelb, Beige, Orange, Rot, Grün, Braun bis hin zu Blau. Um abzuschrecken, anzulocken, zu imponieren oder sich gegenseitig wiederzufinden kommt die Farbe Blau im Tierreich nur selten vor.
Mehr erfahren