Lade Inhalte ...

Schnellinfos

Unsere Tierbabys – Willkommen bei Hagenbeck!

Verspielt, draufgängerisch, neugierig, schüchtern – jeder Zögling bei Hagenbeck hat seinen eigenen Charakter. Was aber alle gemein haben: Sie sind einfach unwiderstehlich niedlich! Rund ums Jahr gibt es Nachwuchs in allen Revieren zu bestaunen. Hier erfahren Sie alles über unsere aktuellsten Jungtiere.

Unser neuester Nachwuchs

Geboren am:
31.07.2020
Art:
Kurzkrallenotter

Seit Anfang Oktober erkundet der Nachwuchs der Kurzkrallenotter munter und neugierig die weitläufige Anlage im Orang-Utan-Haus. Hier bewohnt die Otter-Familie den Wassergraben vor den Sumatra Orang-Utans. Nicht selten kommt es aber vor, dass sich die munteren Otter auch zu ihren haarigen Mitbewohnern trauen und hier die Felsen erklimmen. Geboren wurden die Kurzkrallenotter Ende Juli, die erste Zeit nach der Geburt verbrachten die putzigen Mardertiere hinter den Kulissen.

Geboren am:
25.09.2020
Art:
Mähnenspringer

Zahlreiche kleine Klettermaxe haben in diesem Jahr bei den Mähnenspringern das Licht der Welt erblickt. Zum Klettern sind sie geboren und das beweisen auch schon die Jungtiere kurz nach ihrer Geburt. Tollkühn springen sie zwischen ihren Familien auf dem Historischen Felsen umher und erkunden munter Stock und Stein. Die Heimat der Mähnenspringer (Ammotragus lervia) sind die Felswüsten Nordafrikas. Als Gebirgstiere brauchen sie zur Abnutzung ihrer Hufe einen harten Felsuntergrund.

 

Geboren am:
11.09.2020
Art:
Nandu

Eine Woche sind sie jetzt alt - die vier flauschigen Nanduküken, die im Revier auf der kleinen Wiese zwischen Paviangehege und Birma-Teich toben. Streng bewacht von ihrem langbeinigen Vater, der keinen seiner Schützlinge aus den Augen lässt. Genau wie bei ihren größeren afrikanischen Verwandten, den Straußen, übernehmen die Männchen die gesamte Brutpflege. Der Hahn sitzt etwa 40 bis 45 Tage lang flach auf den Boden gepresst auf dem Nest. Die Weibchen lassen sich nur blicken, wenn sie ein Ei ablegen wollen.

Geboren am:
05.08.2020
Art:
Wapitihirsch

Es ist bereits das zweite Jungtier bei den Wapitis. Mutter Winnepeg brachte Anfang August ein gesundes Mädchen zur Welt. Mitte Juli erblickte das erste Wapitikalb des Jahres das Licht der Welt, mit einem Geburtsgewicht von rund zehn Kilogramm. Im Moment liegen die Kleinen gut getarnt im Unterholz oder versteckt unter einem Baum.

Geboren am:
21.06.2020
Art:
Präriebison

Die Geburten der jüngsten Bisonkälber fanden direkt vor den Augen der Besucher statt - ein einzigartiges Erlebnis. Munter und neugierig erkunden die kuscheligen Kleinen ihr neues Zuhause im Tierpark. Noch ist das Fell der Jungtiere hellbraun. Erst mit der Zeit verfärbt es sich dunkel und erreicht eine Länge von bis zu 50 Zentimetern. Damit sind die Tiere optimal vor Kälte geschützt und halten Temperaturen bis minus 30 Grad stand. Alleine wird das Mini-Bison nicht bleiben, da noch weiterer Nachwuchs erwartet wird.

Geboren am:
15.06.2020
Art:
Südamerikanischer Seebär

Es ist eine kleine Sensation: die Geburt des einzigen Albino-Seebärenbabys (Arctocephalus australis) weltweit, das im Eismeer das Licht der Welt erblickte. Auch die Tierpfleger und Tierärzte staunten nicht schlecht, da es das erste weiße Jungtier in der über einhundertjährigen Hagenbeck-Geschichte ist. Mittlerweile kann die auffällige Seebärin auch in der Außenanlage beobachtet werden.

Geboren am:
11.06.2020
Art:
Schwarzschwanz-Präriehund

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann ganz viele: Die ersten Babys der Schwarzschwanz-Präriehunde stecken in diesen Tagen die bepelzten Näschen in die Tierparkluft. Obwohl sie nur so lang sind, wie die Eltern breit, kennen die Kleinen schon das typische Präriehundverhalten. Man gibt sich gegenseitig ein Küsschen zur Begrüßung. Bei sonnigem Wetter sind die Kleinen gut zu beobachten.

Geboren am:
8.06.2020
Art:
Alpaka

Lorenzo ist der jüngste Alpakanachwuchs im Tierpark Hagenbeck. Als fünfter Neuzugang vollendet er den Baby-Boom bei den Alpakas. Laut Reviertierpfleger Volker Friedrich sind die fünf Jungtiere in diesem Jahr ganz besonders hübsch. Ob weiß, braun oder schwarz, fast alle Jungtiere sind einfarbig. Auch wenn das Füttern dieser zutraulichen Tiere im Moment nicht erlaubt ist, lassen sich die Alpakas mit ein wenig Glück über das weiche Fell streicheln.

Geboren am:
24.05.2020
Art:
Sumatra Orang-Utan

Es ist 15 Jahre her, dass ein Orang-Utan-Baby bei Hagenbeck das Licht der Welt erblickte. Die Freude ist daher umso größer über das niedliche Menschenaffenbaby. Die erfahrene Mama Toba, die Chefin der Sumatra-Orang-Gruppe, kümmert sich liebevoll um ihren Nachwuchs. Nach den ersten Tagen hinter den Kulissen lernte das Affenmännchen auch schon sein neues Zuhause im Tierpark und die anderen Orang-Utans kennen. Seine Pausen verbringt der zottelige Neuzugang hinter den Kulissen und daher leider nicht immer zu sehen.

Geboren am:
21.05.2020
Art:
Himalaya-Tahr

Die beiden Jungtiere bringen ganz schön Schwung auf den Himalaya-Tahr-Felsen. Trotz ihres jungen Alters versuchen die Zwei wie Mama und Papa elegant durch das Gebirge zu klettern. Mutig erklimmen sie zusammen mit ihren Artgenossen die kargen Gipfel und machen auch vor den steilen Hängen nicht halt. Auch wenn die Kletterversuche noch etwas unbeholfen aussehen, so kommen sie doch sicher an ihr Ziel.