Schnellinfos

Umgebaute Klippschlieferanlage

Nach nur wenigen Wochen Bauzeit bezogen die Kap-Klippschliefer in der Tropenwelt ein völlig neu gestaltetes Gehege. Unterschiedlich große Felsen bieten nun noch mehr Versteck- und Klettermöglichkeiten für die drei Pärchen der Anlage. Auf der Rückseite der Felsen befinden sich Höhlen, die von den Tierpflegern bei Bedarf gut erreicht werden können. Mit großem technischem Aufwand wurden zwei Kletterbäume im Gehege aufgestellt, die sich schon nach wenigen Tagen großer Beliebtheit erfreuten.

Ursprünglich stammen die Tiere aus den steinigen Savannen und Halbwüsten im südlichen Afrika. Dort leben sie – gut getarnt durch ihr graubraunes Fell – in Nischen, in Höhlen und auf Geröllhalden. Die ausgesprochen guten Kletterkünstler können in Windeseile glatte und steile Felsen erklimmen. Dazu sind sie dank ihrer besonderen Füße in der Lage. An den Sohlen befinden sich Schweißdrüsen, die Feuchtigkeit produzieren. Mit Muskelkraft ziehen die Schliefer die Sohlen nach innen und schaffen so ein Vakuum, ähnlich wie bei einem Saughaken. An den Zehen haben die Klippschliefer keine Krallen, sondern hufähnliche Nägel. Die neue Anlage erfüllt alle Anforderungen der Tiere.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Das Tropen-Aquarium schließt am 26. Februar früher

Aufgrund einer Betriebsversammlung am 26. Februar 2019 schließt das Tropen-Aquarium an diesem Tag bereits um 16.30 Uhr.
Mehr erfahren

Sonderführungen zu Karneval am 3./4. März

Kinder machen es sehr gern, Schauspieler von Berufs wegen, Faschingsfreunde einmal im Jahr – sich verkleiden. So verblüffend es für Menschen auch sein mag, auch Tiere können das.
Mehr erfahren

Rüssel in den Wind – Elefantenkalb erobert Freigehege

Bisher rüsselte der kleine Santosh nur in der Elefanten-Freilaufhalle herum. Doch das ändert sich
ab sofort für den sieben Wochen alten Dickhäuter-Nachwuchs. Gemeinsam mit Mutter Lai-Sinh
und dem Rest seiner Herde wagte Santosh einen ersten Ausflug in das Freie.
Mehr erfahren

Neue Vergesellschaftung: Zwergmangusten und Klippschliefer

Die Klippschliefer haben nicht nur ein runderneuertes Gehege erhalten – seit wenigen Tagen haben sie sogar neue Mitbewohner.
Mehr erfahren

Mascha und Leonid sind wieder wach

Die beiden Kamtschatkabären haben ihre Winterruhe beendet und sind wieder wach. Jetzt kommt der Frühling in großen Schritten.
Mehr erfahren