Schnellinfos

Scheue, schöne Jäger

Kaum ein Besucher bekommt sie je zu Gesicht und doch schwimmen zwei Korallen-Katzenhaie (Atelomycterus macleayi) seit fast drei Jahren durch die Tropen-Lagune des Tropen-Aquariums.
2017 kamen die männlichen Minihaie aus dem Gdynia Aquarium in Polen und fühlen sich seitdem sehr wohl bei Hagenbeck.

Die nachtaktiven Tiere wagen sich tagsüber nur sehr selten aus ihren Höhlen in der Unterwasserwelt. Sollten die Gäste beim Beobachten der Lagune aber Glück haben, erwartet sie der Anblick eines schlanken, rund 90 Zentimeter langen Grundhais, mit einer auffälligen dunklen Färbung, die kleine, helle Flecken aufweist. Zudem sind die Flossenspitzen des Korallen-Katzenhais weiß gekennzeichnet.
Der Kopf der wendigen und schnellen Haie ist eher schmal und ähnelt dem von Schlangen. Die Heimat der küstenliebenden Tiere ist das Arabische Meer, der Golf von Bengalen, Sumatra, Thailand und Papua-Neuguinea. Zu ihrer Nahrung gehören kleine Fische, Garnelen, Krabben, Schnecken, Muscheln oder kleinere Kraken.

Insgesamt leben im Tropen-Aquarium Hagenbeck sechs Haiarten. Im Großen Hai-Atoll ziehen gut sichtbar Zebrahaie, Graue Riffhaie und Schwarzspitzen-Riffhaie ihre Bahnen. In der Tropen-Lagune und dem Rundbecken schwimmen zudem Braungebänderte Bambushaie und Port-Jackson-Stierkopfhaie umher, eher kleinere Vertreter ihrer Art.

 

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Tierpark und Tropen-Aquarium Hagenbeck schließen ab dem 2.11.

Aufgrund der Verordnung des Hamburger Senats vom 30. Oktober 2020 müssen der Tierpark Hagenbeck sowie das Tropen-Aquarium ihre Tore ab Montag, den 2. bis zum 30. November 2020 leider wieder schließen.
Mehr erfahren

Genetisch wertvolle Leoparden aus Südkorea

Mit Bum-i und Max sind zwei genetisch besonders wertvolle Nordchinesische Leoparden aus dem fernen Südkorea nach Hamburg umgezogen. Der Tierpark Hagenbeck trägt eine große Verantwortung für diese seltene Leopardenunterart.
Mehr erfahren

Einzug von urzeitlichen Tieren

Sobald das Tropen-Aquarium wieder geöffnet ist, wartet eine neue, höchst spannende und bizarre Tierart auf die Besucher. Pfeilschwanzkrebse (Tachypleus gigas) bewohnen seit Kurzem die Tropen-Lagune in der Unterwasserwelt des Aquariums.
Mehr erfahren

Halloween-Frühstück für die Elefanten

Ein Teppich bunter Herbstblätter, in dem Äpfel und Wurzeln versteckt waren, große Halloween-Kürbisse und zahlreiche Stangen Mais – für uns Menschen ist das in erster Linie eine hübsche Herbst-Dekoration. Doch für unsere jungen Elefantenkinder Raj und Santosh sind das vor allem ein großes Abenteuer und eine spannende Abwechslung.
Mehr erfahren

Zwergotterbabys zu sehen

Die Zeit hinter den Kulissen ist vorbei. Die Zwergotterjungtiere sind mittlerweile kräftig und fit genug, um ihre weitläufige Außenanlage im Orang-Utan-Haus zu erkunden. Hier können die munteren Drei zusammen mit ihren Eltern ab sofort beim Schwimmen durch den Wassergraben beobachtet werden.
Mehr erfahren