Schnellinfos

Minidrachen ausgewildert

„Ab in die Heide" hieß es Anfang August für 15 junge Zauneidechsen. In einem Biotop in der Nordoer Heide bei Breitenburg, das im Besitz der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein ist, wurde für die hübschen Reptilien eine Heimat geschaffen. Dort finden die flinken Echsen Buschwerk zum Verstecken, Sandhügel zum Bauen von Winterunterschlüpfen sowie als Eiablage und höher gelegene Areale für die Brautwerbung.

„Wir haben bereits in den beiden Vorjahren hier jeweils 15 Tiere ausgewildert. Mit der Staffelung wollen wir unterschiedliche Alters- und Entwicklungsstufen in der Population schaffen", erklärte Ahrens. Zauneidechsen erreichen im Alter von zwei bis drei Jahren die Geschlechtsreife.

Diese Arbeit der Stiftung Naturschutz hat Hagenbecks Reviertierpfleger Terraristik Florian Ploetz begeistert, seit er Janis Ahrens bei einer Messe für Nachhaltigkeit kennengelernt hatte. Im Frühjahr 2019 organisierte Ploetz das jährlich stattfindende Treffen der deutschsprachigen Reptilienpfleger im Tropen-Aquarium Hagenbeck. Einer der Vortragenden war Ahrens, der das Erhaltungszuchtprogramm der Stiftung Naturschutz vorstellte.

Die traditionelle Tombola am Ende des Tierpflegertreffens erbrachte den stolzen Betrag von 1.600 Euro. Es war für die Tagungsteilnehmer keine Frage, dass die Summe an das heimische Projekt gehen sollte. Alle Teilnehmer waren damit einverstanden. So nahm denn Ploetz auch sehr gern stellvertretend für alle Kollegen die Aufgabe wahr, selbst einige der Miniaturdrachen in der Nordoer Heide auszuwildern.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Tierpark und Tropen-Aquarium Hagenbeck schließen ab dem 2.11.

Aufgrund der Verordnung des Hamburger Senats vom 30. Oktober 2020 müssen der Tierpark Hagenbeck sowie das Tropen-Aquarium ihre Tore ab Montag, den 2. bis zum 30. November 2020 leider wieder schließen.
Mehr erfahren

Genetisch wertvolle Leoparden aus Südkorea

Mit Bum-i und Max sind zwei genetisch besonders wertvolle Nordchinesische Leoparden aus dem fernen Südkorea nach Hamburg umgezogen. Der Tierpark Hagenbeck trägt eine große Verantwortung für diese seltene Leopardenunterart.
Mehr erfahren

Einzug von urzeitlichen Tieren

Sobald das Tropen-Aquarium wieder geöffnet ist, wartet eine neue, höchst spannende und bizarre Tierart auf die Besucher. Pfeilschwanzkrebse (Tachypleus gigas) bewohnen seit Kurzem die Tropen-Lagune in der Unterwasserwelt des Aquariums.
Mehr erfahren

Halloween-Frühstück für die Elefanten

Ein Teppich bunter Herbstblätter, in dem Äpfel und Wurzeln versteckt waren, große Halloween-Kürbisse und zahlreiche Stangen Mais – für uns Menschen ist das in erster Linie eine hübsche Herbst-Dekoration. Doch für unsere jungen Elefantenkinder Raj und Santosh sind das vor allem ein großes Abenteuer und eine spannende Abwechslung.
Mehr erfahren

Zwergotterbabys zu sehen

Die Zeit hinter den Kulissen ist vorbei. Die Zwergotterjungtiere sind mittlerweile kräftig und fit genug, um ihre weitläufige Außenanlage im Orang-Utan-Haus zu erkunden. Hier können die munteren Drei zusammen mit ihren Eltern ab sofort beim Schwimmen durch den Wassergraben beobachtet werden.
Mehr erfahren