Schnellinfos

Tierpark offen - Gäste-Service vorerst geschlossen

3.000 Personen dürfen aktuell gleichzeitig den Tierpark besuchen. Aufgrund der Corona-Einschränkungen können leider nicht alle Angebote im Tierpark genutzt werden. Bis auf die Sumatra Orang-Utans, die Antarktischen Pinguine und die Seevögel sind dennoch alle Tiere zu sehen.

Neben den Hygiene- und Abstandsvorschriften sind für den Besuch bei Hagenbeck folgende Punkte wichtig:

  • Der Gäste-Service bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Eine Verlängerung oder der Kauf von Jahreskarten ist im Moment nur an den Kassen möglich (9 bis 17 Uhr). Gegen Vorlage Ihres Lichtbildausweises erhalten Sie eine Jahreskartenquittung. Beides bringen Sie bitte bei jedem Besuch mit und zeigen es an der Kasse vor. Sie erhalten dann so lange ein Gratis-Einlassticket, bis der Gäste-Service wieder geöffnet ist und Sie Ihre Jahreskartenquittung gegen eine reguläre Jahreskarte eintauschen können.

  • Da wir alle Personen zählen müssen, muss sich jeder Besucher an der Kasse anstellen. Dies gilt auch für Jahreskartenbesitzer, Inhaber von Online-Tickets, Kinder unter vier Jahren und Medienvertreter mit Presseausweis. Diese Besucher bekommen an der Kasse ein Gratis-Ticket ausgehändigt. Es ist wichtig, dass sich alle Familienmitglieder in der Reihe/an der Kasse anstellen, um direkt Einlass in den Tierpark zu erhalten.

    • An Feiertagen, Wochenenden und bei gutem Wetter kann es zu längeren Wartezeiten kommen.
  • Es können sowohl der Haupteingang als auch der Eingang am Gazellenkamp als Ein- und Ausgang genutzt werden.

  • Zeitgleich dürfen sich maximal 3.000 Besucher im Tierpark aufhalten. An den Kassen kann es daher zu Wartezeiten kommen. Es werden erst wieder Personen eingelassen, wenn die 3.000er-Marke unterschritten wurde.

  • Shop, Märchenbahn, der Abenteuerspielplatz sowie das Restaurant Flamingo Lodge sind wieder geöffnet.

  • Beim Kauf von Speisen und Getränken an den Imbissen ist ein Mund-Nasenschutz Pflicht. Die Rasenflächen können für ein mitgebrachtes Picknick genutzt werden.

  • Das Tropen-Aquarium, die Tierhäuser, das Streichelgehege und der Bollerwagenverleih bleiben bis auf Weiteres geschlossen. 

  • Es finden keine Schaufütterungen und Führungen statt.

  • Es wird empfohlen, einen Mund- und Nasenschutz während des Tierparkbesuches zu tragen.

  • Zusätzliches Personal vor Ort sowie eine zusätzliche Beschilderung weisen auf die aktuellen Verhaltensregeln hin.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Tierische Unterstützung

Um in Corona-Zeiten ein Zeichen der hanseatischen Solidarität zu setzen, unterstützt der mittelständische Maschinenbauer AMANDUS KAHL GmbH & Co. KG aus Hamburg den Tierpark Hagenbeck mit dem Kauf von Eintrittskarten im Wert von 20.000 Euro.
Mehr erfahren

Hilfe für Hagenbeck

Uns erreichen derzeit viele Anfragen, wie der Tierpark und das Tropen-Aquarium unterstützt werden können. Wir freuen uns sehr über Ihre Hilfsbereitschaft!
Wenn Sie uns unterstützen möchten, können Sie das auf einem einfachen Wege tun, indem Sie für Hagenbeck spenden.
Mehr erfahren

Tierpark offen - Gäste-Service vorerst geschlossen

3.000 Personen dürfen im Moment gleichzeitig den Tierpark besuchen. Aufgrund der Corona-Einschränkungen können leider nicht alle Angebote genutzt werden. Bis auf die Sumatra Orang-Utans, die Antarktischen Pinguine und die Seevögel sind dennoch alle Tiere zu sehen. Der Tierpark hat täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
Mehr erfahren

Meerschweinchen beziehen ihr Dorf

Fast sechs Monate waren die Hausmeerschweinchen (Cavia aperea f. porcellus) im Winterquartier. Anfang Mai zogen die munteren Nager in ihr liebevoll gestaltetes Meerschweinchendorf, Gehege Nr. 18. Nach ein paar Tagen Eingewöhnungszeit trauen sich die Kleinen mittlerweile vor ihre Häuser.
Mehr erfahren

Neue Langschnäbel auf der Storchenwiese

Zwei neuen Nimmersatte (Mycteria ibis) haben ihr neues Zuhause im Tierpark Hagenbeck bezogen und erkunden gelassen ihre neue Umgebung auf der Storchenwiese. Insgesamt leben mit den beiden Neuzugängen, die aus Beekse Bergen aus den Niederlanden kommen, sechs Nimmersatte im Tierpark.
Mehr erfahren