Schnellinfos

59 Nordamerikanischer Baumstachler

(lat. Erethizon dorsatum)
Wissenschaftlicher Name:
Erethizon dorsatum
Klasse:
Säugetiere
Herkunft:
Kanada, Nordamerika
Lebensraum:
Wälder Nordamerikas
Nahrung:
Laub, Blätter, Triebe, Nadeln, Rinde und Beeren
Größe:
65 - 80 cm
Gewicht:
8 - 15 kg
Tragzeit:
7 Monate

Vorsicht, stachelig

Der Nordamerikanische Baumstachler wird auch Neuwelt-Stachelschwein genannt. Seine Gestalt ist gedrungen mit einem rundlichen Kopf, einer stumpfen Schnauze und kurzen Gliedmaßen.

Das Fell des Baumstachlers ist vorwiegend am Rücken sowie an den Flanken mit langen Stacheln versehen, die häufig Widerhaken besitzen und der Verteidigung dienen. Eigentlich flieht der Baumstachler bei Gefahr jedoch lieber auf Bäume. Die Stacheln kommen nur zum Einsatz, wenn eine Flucht nicht möglich ist.

Baumstachler sind Baumbewohner, die hervorragend klettern können. Sie sind generell nachtaktiv und leben einzeln oder in Paaren. Wälder sind der bevorzugte Lebensraum der meisten Arten, allerdings findet er sich immer häufiger auch in von Menschen geprägten Kulturlandschaften.

Im Tierpark Hagenbeck lebt der Baumstachler zusammen mit den Schwarzschwanz-Präriehunden neben den Präriebisons.

Nahrung

Wie gefährdet ist der Baumstachler??
Nach IUCN (Rote Liste bedrohter Tierarten)

  • Ungefährdet Gefährdet Ausgestorben

Was ist die Rote Liste der IUCN?

Die Rote Liste ist ein Indikator für den Zustand der Biodiversität unseres Planeten und gibt heute Auskunft über den internationalen Gefährdungsstatus von über 80.000 Tier- und Pflanzenarten. Um den anhaltenden Abwärtstrend in der Artenvielfalt stoppen zu können, sind diese Informationen von großer Wichtigkeit. Herausgegeben wird die Rote Liste in regelmäßigen Abständen von der Weltnaturschutzunion IUCN.

Für die Erstellung Roter Listen werten die Expertengruppen der IUCN auf strengen wissenschaftlichen Grundlagen basierend alle relevanten und zugänglichen Daten aus, sodass die Darstellung von einzelnen Arten in Gefährdungskategorien die komprimierteste Form der umfangreichen naturwissenschaftlichen Analyse darstellt.