Schnellinfos

41 Tordalk

(lat. Alca torda)
Wissenschaftlicher Name:
Alca torda
Klasse:
Vögel
Herkunft:
Nordatlantik
Lebensraum:
küstennahe subarktische Gewässer
Nahrung:
Fisch, Krebstiere, Meereswürmer
Größe:
38 - 40 cm
Gewicht:
500 - 890 g
Brutzeit:
35 - 37 Tage

Tiefseetaucher mit scharfer Waffe

Der durchschnittlich 40 Zentimeter große Tordalk liebt die kalten Gewässer des Nordatlantik und ist ein ausgezeichneter Taucher. Meist jagt er in einer Wassertiefe von bis zu 40 Metern, er kann aber sogar bis zu 120 Meter tief tauchen. Mit seinem scharfen, kräftigen Schnabel erbeutet er mühelos kleine Fische.

Der Tordalk baut kein Nest, sondern legt ein einziges Ei direkt auf den Felsen. Das Ei ist auf einer Seite zugespitzt, so bleibt es in kleinen Felsnischen liegen und rollt nicht herunter. Die Jungen sind bereits nach drei Wochen flügge und stürzen sich dann vom Felsen herunter in das Meer.

Nahrung

Wie gefährdet ist der Tordalk??
Nach IUCN (Rote Liste bedrohter Tierarten)

  • Ungefährdet Gefährdet Ausgestorben

Was ist die Rote Liste der IUCN?

Die Rote Liste ist ein Indikator für den Zustand der Biodiversität unseres Planeten und gibt heute Auskunft über den internationalen Gefährdungsstatus von über 80.000 Tier- und Pflanzenarten. Um den anhaltenden Abwärtstrend in der Artenvielfalt stoppen zu können, sind diese Informationen von großer Wichtigkeit. Herausgegeben wird die Rote Liste in regelmäßigen Abständen von der Weltnaturschutzunion IUCN.

Für die Erstellung Roter Listen werten die Expertengruppen der IUCN auf strengen wissenschaftlichen Grundlagen basierend alle relevanten und zugänglichen Daten aus, sodass die Darstellung von einzelnen Arten in Gefährdungskategorien die komprimierteste Form der umfangreichen naturwissenschaftlichen Analyse darstellt.