Schnellinfos

62 Wapitihirsch

Cervus canadensis
Klasse:
Säugetiere
Herkunft:
Nordamerika
Lebensraum:
Wälder
Nahrung:
Gras
Größe:
1,20 - 1,50 m
Gewicht:
260 - 330 kg
Tragzeit:
8 - 9 Monate

„Weiße Hintern“ aus Nordamerika

Wapitis stammen aus dem nördlichen Amerika. Ihr bevorzugter Lebensraum sind halboffene Wälder. Wapitihirsche stoßen während der Brunftzeit laute, lang anhaltende, hell jodelnde Rufe aus, die ganz anders klingen, als das tiefe Röhren unser heimischen Rothirsche.

Ihren Name haben die Wapitihirsche von den Shawnee-Indianern: Sie benannten die Tiere nach ihrem auffälligstem Merkmal. Wapiti bedeutet bei den Shawnee „weißes Hinterteil".

Das Geweih dieser größten Rothirsch-Art wiegt bis zu 20 Kilogramm und wird jährlich nach der Brunft abgeworfen. Am Gehege gibt es für die Gäste des Tierparks Hagenbeck die Gelegenheit, das enorme Gewicht des Geweihs nachzuempfinden.

Nahrung

Wie gefährdet ist der Wapitihirsch??
Nach IUCN (Rote Liste bedrohter Tierarten)

  • Ungefährdet Gefährdet Ausgestorben

Was ist die Rote Liste der IUCN?

Die Rote Liste ist ein Indikator für den Zustand der Biodiversität unseres Planeten und gibt heute Auskunft über den internationalen Gefährdungsstatus von über 80.000 Tier- und Pflanzenarten. Um den anhaltenden Abwärtstrend in der Artenvielfalt stoppen zu können, sind diese Informationen von großer Wichtigkeit. Herausgegeben wird die Rote Liste in regelmäßigen Abständen von der Weltnaturschutzunion IUCN.

Für die Erstellung Roter Listen werten die Expertengruppen der IUCN auf strengen wissenschaftlichen Grundlagen basierend alle relevanten und zugänglichen Daten aus, sodass die Darstellung von einzelnen Arten in Gefährdungskategorien die komprimierteste Form der umfangreichen naturwissenschaftlichen Analyse darstellt.