Schnellinfos

47 Warzenschwein

Phacochoerus africanus
Klasse:
Säugetiere
Herkunft:
Afrika
Lebensraum:
Savanne, lichte Wälder
Nahrung:
Wurzeln, Knollen, Beeren, Rinde, Aas
Größe:
65 - 85 cm
Gewicht:
50 - 100 kg
Tragzeit:
170 - 175 Tage

Radio Warzenschweine

Bekannt ist das Warzenschwein unter anderem aus Disneys „König der Löwen". Im Tierpark Hagenbeck sind „Pumbaas" Freunde Chapman-Zebras und Strauße. Gemeinsam leben sie in der „Afrikanischen Steppe" – einem Freigehege von Carl Hagenbecks berühmtem Afrika-Panorama. Ansonsten findet man die tagaktiven Säugetiere in Afrika südlich der Sahara.

Warzenschweine ähneln einem Wildschwein. Die vier paarig angeordneten Warzen am Kopf und die halbkreisförmigen, bis zu 30 Zentimeter langen, gekrümmten Hauer (die Eckzähne des Oberkiefers) tragen zu diesem Eindruck bei.

Bei Flucht oder Angriff stellen sich dem Tier die Nacken- und Rückenhaare zu Berge sowie der mit einer Quaste versehene Schwanz. Diesem Umstand verdanken sie auch ihren Spitznamen „Radio Afrika". Warzenschweine sind wehrhafte Tiere, die mitunter sogar Leoparden in die Schranken weisen.

Nahrung

Wie gefährdet ist das Warzenschwein??
Nach IUCN (Rote Liste bedrohter Tierarten)

  • Ungefährdet Gefährdet Ausgestorben

Was ist die Rote Liste der IUCN?

Die Rote Liste ist ein Indikator für den Zustand der Biodiversität unseres Planeten und gibt heute Auskunft über den internationalen Gefährdungsstatus von über 80.000 Tier- und Pflanzenarten. Um den anhaltenden Abwärtstrend in der Artenvielfalt stoppen zu können, sind diese Informationen von großer Wichtigkeit. Herausgegeben wird die Rote Liste in regelmäßigen Abständen von der Weltnaturschutzunion IUCN.

Für die Erstellung Roter Listen werten die Expertengruppen der IUCN auf strengen wissenschaftlichen Grundlagen basierend alle relevanten und zugänglichen Daten aus, sodass die Darstellung von einzelnen Arten in Gefährdungskategorien die komprimierteste Form der umfangreichen naturwissenschaftlichen Analyse darstellt.