Schnellinfos

30Zwergzebu

(lat. Bos taurus f. indicus)
Wissenschaftlicher Name:
Bos taurus f. indicus
Klasse:
Säugetiere
Herkunft:
Indien, Sri Lanka
Lebensraum:
Menschenhaltung
Nahrung:
Gras
Größe:
80 - 120 cm
Gewicht:
250 - 350 kg
Tragzeit:
9 Monate

Robuste Haustiere

Zwergzebus gehören zu den Buckelrindern und stammen aus Indien, wo sie nach hinduistischem Glauben als heilige Kühe verehrt werden. In Deutschland kamen Zwergzebus bis Ende der 70er Jahre nur in Zoos und Tierparks vor.

Ihr Fell ist weiß, rötlich, bräunlich oder schwarz und deutlich dünner als bei europäischen Rindern. Charakteristisch für das Männchen und Weibchen ist ein Buckel. Sie können in Mitteleuropa – außer bei extremer Kälte – ganzjährig auf der Weide gehalten werden.

Im Tierpark Hagenbeck leben die Zwergzebus gegenüber der Ponyanlage.

Nahrung

Wie gefährdet ist das Zwergzebu??
Nach IUCN (Rote Liste bedrohter Tierarten)

  • Ungefährdet Gefährdet Ausgestorben

Was ist die Rote Liste der IUCN?

Die Rote Liste ist ein Indikator für den Zustand der Biodiversität unseres Planeten und gibt heute Auskunft über den internationalen Gefährdungsstatus von über 80.000 Tier- und Pflanzenarten. Um den anhaltenden Abwärtstrend in der Artenvielfalt stoppen zu können, sind diese Informationen von großer Wichtigkeit. Herausgegeben wird die Rote Liste in regelmäßigen Abständen von der Weltnaturschutzunion IUCN.

Für die Erstellung Roter Listen werten die Expertengruppen der IUCN auf strengen wissenschaftlichen Grundlagen basierend alle relevanten und zugänglichen Daten aus, sodass die Darstellung von einzelnen Arten in Gefährdungskategorien die komprimierteste Form der umfangreichen naturwissenschaftlichen Analyse darstellt.