Schnellinfos

Hagenbeck hat ein Eisbärenbaby - Eisbärendame Victoria bringt gesundes Eismeer-Baby zur Welt

Es ist eine kleine Sensation – das erste Eisbärenbaby im Eismeer des Tierpark Hagenbeck. Am 19. Dezember 2022 brachte Eisbärendame Victoria ein gesundes Jungtier im Schutz ihrer Höhle zur Welt. Die ersten Tage nach der Geburt sind für Eisbärenjungtiere kritisch, sie kommen fast nackt, blind und taub zur Welt und wiegen nur rund 900 Gramm.


„Wir freuen uns sehr über das erste Eisbärenjungtier im Eismeer. Für Hagenbeck ist dieser Nachwuchs in zweiter Generation ein enormer Zuchterfolg und der Beweis dafür, dass sich unsere Zuchtbemühungen um diese bedrohte Tierart auszahlen", zeigt sich Dr. Westhoff, Zoologischer Direktor bei Hagenbeck, hoch erfreut über diesen besonderen Nachwuchs.

Das letzte Eisbärenbaby war Victoria selbst, die 2002 bei Hagenbeck zur Welt kam. Nun ist die 21-jährige Eisbärendame zum ersten Mal Mutter geworden und kümmert sich seit der ersten Minute sehr fürsorglich und liebevoll um ihr Neugeborenes. Über eine Kamera, die die Geburtshöhle der Raubtiere überwacht, können Tierpfleger und Tierärzte Victorias Verhalten überwachen. „Die ersten Monate verbrachten die Zwei völlig ungestört in ihrer Höhle. Erst vor Kurzem haben wir das erste Mal vorsichtig Kontakt aufgenommen und die Eisbär-Mama wenige Minuten besucht, das machte sie aber ganz entspannt mit. Der erste Eindruck vom Jungtier ist durchweg positiv, es wirkt gesund, munter und aufgeweckt", betont Dr. Westhoff zufrieden.
Wann der Nachwuchs für Besucher zu sehen sein wird, steht im Moment noch nicht fest. Um Victoria und ihrem Baby noch mehr Platz im Eismeer bieten zu können, wird Eisbärenmann Kap und Vater des Jungtieres Hagenbeck, in Abstimmung mit den Koordinatoren des EEP (Europäisches Erhaltungszuchtprogramm), verlassen.

In den kommenden Tagen wird ein Monitor am Eisbärengehege installiert, sodass alle Besucher das Jungtier im Innenbereich der Anlage beobachten können.

„Ich bin sehr stolz, dass wir unseren Besuchern neben anderen besonderen Jungtieren wie den Leoparden, den Tigern und den Orang-Utans nun auch unser absolutes Highlight in diesem Sommer – ein Eisbärenbaby – präsentieren dürfen. Hagenbeck ist und bleibt ein tierischer Höhepunkt", betont Dr. Dirk Albrecht, Geschäftsführer Tierpark Hagenbeck.

 

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Ticketverkauf für Dschungel-Nächte gestartet - Erstmalig mit neuem Abschluss-Highlight

Es ist das tierischste Sommer-Highlight in Hamburg: die Dschungel-Nächte im Tierpark Hagenbeck. Ab sofort können sich Besucher für die Dschungel-Nächte am 15., 22. und 29. Juni 2024 Tickets im Hagenbeck-Ticketshop oder vor Ort an den Kassen sichern.
Mehr erfahren

Saisonauftakt im Tierpark Hagenbeck

Aktionswochenende, längere Öffnungszeiten und zusätzliche Schaufütterungen

Ab dem 16.03.2024 startet der Tierpark in die Hauptsaison. Der Park hat dann täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, der Nebeneingang am Gazellenkamp kann zusätzlich genutzt werden und zahlreiche Schaufütterungen laden zum Staunen ein.

Mehr erfahren

Hagenbecks beliebte Dschungel-Nächte sind zurück

Nach vier Jahren Pause kehren die beliebten Dschungel-Nächte in den Tierpark Hagenbeck zurück. Am 15.06., 22.06. und 29.06.2024 verwandelt sich der Park von 18 bis 23 Uhr in eine exotische Bühne für Musiker, Tänzer und Künstler aus der ganzen Welt inmitten von mehr als 1.400 Tieren.
Mehr erfahren

Hagenbeck begrüßt Zootier des Jahres 2024 im Tropen-Aquarium

Jährlich wird eine neue besondere und gefährdete Tierart durch die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) ausgewählt, die ein ganzes Jahr im Fokus steht und über deren weltweite Bedrohung aufmerksam gemacht wird. Der Gecko ist das Zootier 2024 - Stark bedroht trotz starker Haftung
Mehr erfahren

Frühlingserwachen im Tropen-Aquarium Hagenbeck

Seltenes Tannenzapfenechsen-Jungtier erwacht aus der ersten Überwinterung.
Es glich einer kleinen Sensation, als im August 2023 das Team des Tropen-Aquarium Hagenbeck die überraschende Geburt einer Nördlichen Tannenzapfenechse verkündete. Seit 2006 gab es in europäischen Zoos keinen Nachwuchs mehr bei Tannenzapfenechsen.
Mehr erfahren